Herzlich willkommen im DSD!

Hier finden Sie aktuelle Termine und Meldungen unseres Vereins       


HOCKEY - unsere „männliche Jugend B“ ist DEUTSCHER FELDHOCKEYMEISTER 2019!!!

Mit einem klaren 3:0 im Finale besiegten „Holgers Jungs“ heute Mittag den UHC Hamburg in Bad Dürkheim, und bringt nun erneut den begehrten „Blauen Wimpel“ mit an die Düssel! - Herzlichen Glückwunsch unserer erfolgreichen Mannschaft sowie Holger und seinem gesamten Trainer- und Betreuerstab!


HOCKEY - Guter Start für unsere B-Knaben in die Hallenvorbereitung

Die B-Knaben sichern sich den 2. Platz in dem hochkarätig besetzten Welfen Pokal Turnier am letzten Herbstferienwochenende in Braunschweig!

Mehr…

Samstag ging es morgens früh mit 9 Kindern, einigen Eltern und den Trainern (Daniele Cioli u. Philipp Hoddags) auf gen Braunschweig zum Welfenpokal! Da aufgrund der Herbstferien wenig Hallenvorbereitung möglich war, fuhren wir mit entsprechenden Respekt gen Norden. Nach entspannter Zugfahrt erreichten wir passend zum Halbfinale der MJBler unser Hotel und konnten die erste Halbzeit mitfiebern, bevor wir uns auf den Weg zu unseren Spielen machten! Motiviert vom Erreichen des Finales der Holger Jungs starteten wir gegen den TSV Mannheim ins Turnier und sicherten uns mit einem 3:2 den ersten Sieg gegen einen starken Gegner und auch gegen den BSC Berlin konnten wir mit einem 2:0 punkten. Im letzten Spiel stand der UHC aus Hamburg den Jungs gegenüber und in einem toll umkämpften Spiel sicherten sich die DSDler mit einem 3:0 als Gruppenerster den Halbfinaleinzug am Sonntag gegen Klipper Hamburg!

Es ist noch nicht geklärt ob die Jungs den Eltern beim Abendprogramm (für Insider - Halle 7 Braunschweig) gefolgt sind aber die Jungs haben die Nerven der Eltern und Trainer ziemlich strapaziert! Nach 1:1 in der regulärer Spielzeit, konnten sie noch in einem super spannenden Penalty-Schießen das Spiel gewinnen und standen somit im Finale!

Dieses ging wieder gegen den TSV Mannheim und war bis zur letzten Minute ein super spannendes und ausgeglichenes Spiel mit tollen Chancen auf beiden Seiten. Leider wurde das Spiel am Ende in der letzten Minute unglücklich mit 0:1 verloren.

Mit diesem 2. Platz und einer insgesamt tollen Mannschaftsleistung hat das Team eine vielversprechende Basis für die anstehende Hallensaison geschaffen.

Für den DSD waren Laurenz Ebel (TW), Austin Carter, Julius Stauder, Liam Jakobi, Levin Jakobi, Niko Bodewein, Oskar Koch, Oskar Scheffler und Tristan Storck im Einsatz

Weniger…

HOCKEY - Grandioser Erfolg für den Nachwuchs des DSD!

Am vergangenen Wochenende fand auf der Anlage des DSD Düsseldorf die Zwischenrunde A zur Deutschen Meisterschaft der "männlichen Jugend B" (U16) statt.

Mehr…

Im Achtelfinale am Samstag trumpfte der DSD gegen den Braunschweiger THC groß auf und ließ den Gästen nicht den Hauch einer Chance. 8:0 hieß es am Ende - und damit waren die Gäste noch gut bedient.

Am Sonntag wartete im Viertelfinale dann der Titelverteidiger SC Frankfurt 1880 auf die Mannschaft des DSD.  Das Spiel wurde zu einem absoluten Highlight.
Lange stand gar nicht fest, ob das Spiel aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse überhaupt angepfiffen werden konnte, doch nachdem der Platz von den Pfützen befreit worden war, entwickelte sich trotz der extrem schlechten Bedingungen ein wirklich hochklassiges Spiel.
Zur Pause führte der DSD 3:1, kurz nach der Pause gelang das 4:1 und damit eine scheinbar beruhigende Führung. Doch die Gäste aus Frankfurt bewiesen große Moral und egalisierten innerhalb von 8 Minuten auf 4:4.

Das Team des DSD zeigte jetzt seine ganze Klasse, behielt die Nerven und erzielte im Anschluss an eine Ecke den letztendlich verdienten Siegtreffer zum 5:4.

"...das war ein ganz hartes Stück Arbeit gegen einen ebenbürtigen Gegner.", stellte Trainer Holger Muth glücklich im Anschluss an die Partie fest. "Das Wetter hat uns sicherlich nicht in die Karten gespielt, aber meine Jungs haben den Kampf gut angenommen.", so Muth weiter.

Zur Belohnung geht es jetzt am kommenden Wochenende nach Bad Dürkheim zur Finalrunde der Deutschen Meisterschaft.
Dabei treffen die jungen Recken im Halbfinale am Samstag auf den Traditionsverein "Club an der Alster" aus Hamburg.
Am Sonntag folgt dann entweder das Spiel um den dritten Platz oder das Finale. Gegner hier sind entweder der Nürnberger HTC oder UHC Hamburg.

Aufgrund der Herbstferien reist das Team bereits am Donnerstag an, um sich optimal vorbereiten zu können.
Das Saisonziel ist mit der Teilnahme an der Endrunde zwar eigentlich erreicht, aber natürlich will die Mannschaft jetzt auch den Titel, den sie vor zwei Jahren als "Knaben A" in der gleichen Alterskonstellation bereits erlangen konnten.
"Egal, was jetzt noch kommt - wir freuen uns auf ein tolles Wochenende und werden von zahlreichen Fans begleitet!", so noch einmal Muth

Torschützen vom Wochenende:

Max Bergs 4, Jan Liebau, Bjarne Lisson, Ben Marquardsen je 2, Nino Menzel, Lukas Muth, Konrad Reents

Weniger…

HOCKEY - Unsere MJB fährt zur Deutschen Meisterschaft!

In einem packende Finale in der Zwischenrunde A gegen den SC Frankfurt 1880 hat unsere „männliche Jugend B“ mit einem knappen 5:4-Sieg die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende in Bad Dürkheim erreicht.

Mehr…

Ein tolles Wochenende mit spannenden Spielen auf höchstem Niveau - Danke an Uli und Stephan für die sensationellen Livestreams und nicht zuletzt Benny, der die Spiele klasse kommentiert hat. Die Zuschauer hatten mit Sicherheit ihren Spaß - ob neben dem Platz, zuhause oder im Urlaub! - Für das kommende Wochenende drücken wir „unseren Jungs“ mit Holger und seinem Trainerstab alle Daumen!

Weniger…

LIVESTREAM - Finale - DM-Zwischenrunde der männl. Jugend B im DSD

Sonntag 20.10.2019 ab 13:00 Uhr - Finale DM-Zwischenrunde


HOCKEY - 2. Damen werden Herbstmeister in der 1. Verbandsliga

Unsere 2. Damen werden nach der Hinrunde Herbstmeister in der 1. Verbandsliga.

Mehr…

Weniger…

HOCKEY - Länderpokal ( Franz-Schmitz-Pokal ) der U16 Teams der Verbände in Stuttgart

Das Turnier ist der Höhepunkt der mehrjährigen Sichtungsmaßnahmen im WHV und gleichzeitig die bedeutendste Sichtungsmaßnahme des DHB für die künftige U18 Nationalmannschaft.

Mehr…

Mit dem Turnier endet gleichzeitig die Karriere des jugendlichen Auswahlspielers auf Landesebene.

Wir sind hocherfreut, das im Team des westdeutschen Hockeyverbandes mit Max Bergs, Jan Liebau, Ben Marquarsen, Lukas Muth, Konrad Reents, Niclas Schickenberg und Tassilo Sura  gleich 7 Spieler des DSD Düsseldorf stehen, das entspricht bundesweit der stärksten Absendung der Akteure eines Vereines! 

Dies ist umso bemerkenswerter, da der DSD in den letzten 20 Jahren zuvor überhaupt keine Auswahlspieler stellen konnte.

Eine tolle und wohl auf Jahrzehnte gesehen einmalige Anerkennung der geleisteten Arbeit der vergangenen Jahre.

Ebenfalls mit dabei sind vom DHC Torhüter Max Eickhoff und Lasse Hartkopf. Damit entstellt die Stadt Düsseldorf genau die Hälfte der Auswahlspieler für die Maßnahme, was ebenfalls einmalig in der Geschichte der Länderauswahl sein dürfte und eine gute Reputation für die Sportstadt Düsseldorf ist.

Weniger…

TENNIS - Doppel Bezirksmeisterschaften der Junioren U16/U18

Bei den Doppel Bezirksmeisterschaften der Junioren U16/U18 vom 23.8.-09.09.2019 erkämpfte sich das Doppel John Kirchhoff (DSD) und Neal Bandel (TC Rot-Weiss) in einem hochkarätig besetzten Feld am Sonntag den 2. Platz. Die beiden 15-jährigen unterlagen im Finale dem 18-jährigen Doppel Assmann/von Arnim aus dem Rochusclub knapp mit 4:6 und 5:7.


Erfolgreicher Abschluss der Tennis-Klubmeisterschaften 2019

Bei bestem Wetter konnten am vorletzten Wochenende die diesjährigen DSD-Klubmeisterschaften abgeschlossen werden. In zahlreichen Konkurrenzen spielten die Finalisten die Sieger/Innen aus, die im Rahmen einer Siegerehrung mit Preisen oder Gutscheinen für die Gastronomie beschenkt wurden.

Mehr…

In den beiden Hauptkonkurrenzen konnte sich zum einen bei den Damen Monika Jowett knapp (6:3 7:5) gegen Jana Kumstel durchsetzen, Gero Kleinschmidt gewann gegen Kevin Schweinar in der Herren Konkurrenz mit 6:1 6:1. Beiden dürfen sich also über einen Eintrag auf der goldenen Klubmeisterschaftstafel freuen.

Sportliches Highlight, was den Kampfgeist angeht, war definitiv das Finalspiel der Herren 50 Konkurrenz. Die Herren Schmitt und Krings nutzen jeden Sonnenstrahl des Tages aus und verpassten bei Ihrem 3-Stunden Marathonmatch sogar leider die Siegerehrung. Das bessere Ende hatte schließlich Peter Schmitt, der nach 7:6 und 3:6 im entscheidenden Championstiebreak die Oberhand behielt.

Auch die Doppelfelder waren stark besetzt. Das Duo P.Kirchhoff/M.Zentara war dieses Jahr beim Herren Doppel trotz knapper Begegnungen in den Vorrunden nicht zu schlagen (6:2 6:1 gegen M.Rittershaus/M.Pfister). Im Damendoppel siegten K.Plaggenborg/A.Ballauff mit 6:2 6:3 gegen M.Deich und E.Hagedorn.

Die Mixed Kategorie erfreute sich auch dieses Jahr großer Beliebtheit und hatte, abgesehen von zwei Ausfällen durch Verletzungen, abwechslungsreiche Spiele zu bieten. Am Ende holten sich V.Novotny/G.Kleinschmidt im Finale gegen J.Kumstel/P.Jäger den Titel.

Auch der Hobbybereich hat seine Klubsieger/Innen gefunden. Bei den Damen setzte sich Kiatsuda Wörler gegen Meike Kessel durch, bei den Herren war Dirk Krafzig gegen Tim Lichtendahl siegreich. Tim Lichtendahl konnte dann allerdings im Mixed Hobby mit Meike Kessel triumphieren, da auch hier im Champions Tiebreak, nach abgewehrtem Matchball gegen das Duo Sharon Chung-Klatte/Janning Vygen, die Entscheidung fiel.

Auch die Jugend in den Altersklassen U10 bis U18 spielte ihre letzten Begegnungen um die Klubmeister-Krone.

Siegreich in den einzelnen Altersklasse wurden:

Mädchen U12 – Marie Buddenberg
Mädchen U15 – Evalina Söhngen
Mädchen U18 – Evalina Söhngen

Jungen U10 – Enno Schmitt
Jungen U12 – Noah Hoffmann
Jungen U15 – Theo Söhngen
Jungen U18 – John Kirchhoff

Kleinfeld:

Jahrgang 2010 - Mattia Dittli
Jahrgang 2011 - Frieda Hoffmann

Natürlich wurden auch weitere Begegnungen in den verschiedenen Nebenrunden ausgetragen.

Wir freuen uns auch in 2020 auf viele spannende Begegnungen beim Klubturnier.

Mit sportlichen Grüßen
Eure DSD-Tennisabteilung

Weniger…

MJB des DSD Düsseldorf mit Demonstration der Stärke ! 

- Das Team wird auf eigener Anlage souveräner westdeutscher Meister -

Am vergangenen Wochenende fand auf der Anlage des DSD Düsseldorf die Westdeutsche Endrunde im Feldhockey der Altersklasse U16 statt und dem Nachwuchs des DSD gelang es bereits zum 3. Mal hintereinander in dieser Jahrgangskonstellation den begehrten " Grünen Wimpel " des Westdeutschen Meisters zu erlangen, und das auch noch in einer wohl selten zuvor dagewesenen Souveränität und Überlegenheit.

Mehr…

Im Endspiel gegen Uhlenhorst Mülheim setzte sich der DSD mit sage und schreibe 8 : 1 durch und damit waren die Ruhrstädter am Ende sogar noch gut bedient.

Doch chronologisch der Reihenfolge nach...Am Samstag traf der DSD zunächst im 1. Halbfinale des Tages bei prächtigen äußeren Bedingungen und toller Kulisse auf den Lokalrivalen DHC.

Dabei wurden die Jungs aus Grafenberg von Anfang an Ihrer Favoritenrolle gerecht und bestimmten das Spiel nach Belieben. Bereits zur Halbzeit lag der DSD klar mit 3:0 in Front,

so das die Jungs von Trainer Holger Muth in Halbzeit 2 ein wenig auf Verwaltungsmodus umschalteten, um ein paar Körner für die Partie am Sonntag zu sparen.

Nach dem Anschlußtreffer des DHC zum 1 : 3 quasi aus dem nichts, drehten die DSDer dann aber noch mal auf und konnten noch dreimal nachlegen. Am Ende einer einseitigen Partie hieß es schließlich 6 : 1 für die Hausherren.

Im Finale am Sonntag wartete dann Abonnement Gegner Uhlenhorst Mülheim, die sich im anderen Halbfinale knapp gegen RW Köln zu behaupten wussten.

Hier tat sich der DSD zu Anfang ein wenig schwer und fand nicht direkt ins Spiel. Bei den Gastgebern war durchaus eine leichte Nervosität zu spüren und den Mülheimer gelang es zu Beginn auch selbst ein paar Nadelstiche zu setzen.

Aber spätestens mit der ersten verwandelten Strafecke durch Jan Liebau ( 13. ) zum 1 : 0 war der Bann gebrochen und die DSD-Jungs spielten sich von da an in einen wahren Rausch und liessen ihren Gästen nicht den Hauch einer Chance. Mit 4 : 1 ging es in die Halbzeit und in Durchgang 2 legten die Grafenberger noch viermal nach. In den Schlussminuten verschossen sie sogar noch einen Siebenmeter und trafen zweimal den Pfosten.

Nach den Titelgewinnen in der U12 und der U14 war dies bereits der 3. Streich in Folge und Trainer Holger Muth ist zurecht mächtig stolz auf sein Team: " Es ist wirklich unfassbar, über wie viel Potential meine Mannschaft verfügt und welchen Spirit sie in sich trägt. Entgegen allen Erwartungen haben wir den Abstand zu den Topklubs in den letzten Jahren eher noch vergrößert anstelle einer erwarteten Annäherung dieser Teams.

Von der Spielanlage und der Struktur ist das total reif und dominant und die Einstellung der Jungs stimmt auch zu 100 %. Und zumindest auf dem Platz verfügen mehrere meiner Spieler über eine überdurchschnittliche Spielintelligenz" fügt er mit einem leichten Grinsen hinzu.  

Als Belohnung darf der DSD nun in den Herbstferien auch als Ausrichter der Zwischenrunde zur deutschen Meisterschaft fungieren. Die Saison ist nämlich noch nicht beendet. Das große Ziel des Vereins ist es nämlich, das Halbfinale um die Deutsche Endrunde in Bad Dürkheim zu erreichen. Und wer weiß, vielleicht gelingt ja wie vor 2 Jahren das Kunststück erneut den Titel des deutschen Meister nach Düsseldorf zu holen. Zuzutrauen wäre es den Jungs auf alle Fälle.

Torschützen vom Wochenende: Jan Liebau ( 4 ), Max Bergs, Ben Bockhoff, Ben Marquardsen, Nino Menzel ( alle 2 ), Carl Dohna u. Pitt Hennze

Weniger…

HOCKEY - LOKALDERBY - 1. Herren - DHC : DSD - 2:1

Ein Punkt wäre sicher verdient gewesen, doch am Ende gab es einen knappen Sieg für die abgezocktere Mannschaft.

Mehr…

- Es war eine packende Begegnung auf Augenhöhe, die dank der tollen und unüberhörbaren Unterstützung der DSD-Fans, die zum großen Teil mit einem Fahrradkorso auf die andere Rheinseite gereist waren, fast zum Heimspiel für unser Team wurde. -

Wir dürfen uns jetzt schon auf die Wiederholung des Derbys in der Rückrunde und dann auf heimischer Anlage freuen! - Das Tor für den DSD schoss Rachid Sadou.

Die tollen Fotos stammen von unserer Außenreporterin Ingrid - Danke dafür!

Weniger…

HOCKEY - männl. Jugend B 2 erreicht Endrunde in der Oberliga

Die mJB 2, trainiert von Daniele Cioli, hatte bereits am Freitag Abend ihr Spiel um den Einzug in die Endrunde der Oberliga gegen das Team vom THC Bergisch Gladbach. Das packende Spiel gewannen unsere Jungs 5:2 nach Shootout.

Mehr…

Somit ist eine weitere Mannschaft des DSD in einer westdeutschen Endrunde. Für  die Oberliga-Mannschaften wird sie am Sonntag, den 29.9.2019 beim TV Jahn-Hiesfeld ausgetragen. Unsere Mannschaft tritt im ersten Spiel um den Einzug ins Finale um 10:00 Uhr gegen eine Spielgemeinschaft von Jahn Hiesfeld/Oberhausener THC an.

Wir wünschen viel Erfolg!

Weniger…

Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft der männlichen Jugend B beim DSD.

Die Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft der männlichen Jugend B steigt am kommenden Wochenende auf der wunderschönen neugestalteten Hockey Anlage des DSD Düsseldorf.

Mehr…

Die überaus talentierten Nachwuchsspieler des DSD aus Grafenberg konnten sich für die Endrunde das Heimrecht sichern, da sie nach bereits ausgespielter Vor- und Zwischenrunde einen souveränen ersten Platz belegen konnten.

Der Mannschaft von Trainer Holger Muth die den Titel, welchen sie vor zwei Jahren in derselben Jahrgangs Konstellation bereits errungen konnte, gerne verteidigen möchte, gelang es alle Partien der Vor- und Zwischenrunde siegreich zu bestreiten. Lediglich im letzten, für die Platzierung bedeutungslosen Spiel, gab es eine Niederlage gegen Uhlenhorst Mülheim.

Auf eigener Anlage möchten die u 16 Jungs das DSD nun natürlich auch den Titel des Westdeutschen Meisters gewinnen.

Am Samstag um 12 Uhr treffen sie dabei im Halbfinale in einem echten Lokalderby auf die Jungs vom DHC. Auf dem Papier ist der DSD zwar leichter Favorit, aber die Oberkasseler konnten sich im Laufe der Saison immer mehr steigern.

Pikanterweise treffen am Nachmittag um 16 Uhr auch noch die beiden Bundesliga Mannschaften der gleichen Vereine aufeinander...it's  Derbytime!

Im anderen Halbfinale kreuzen im direkten Anschluss die Traditionsvereine Rot-Weiss Köln und Uhlenhorst Mülheim die Schläger.

Am Sonntag folgt auf der gleichen Anlage dann um 12 Uhr das Spiel um Platz 3 und um 14 Uhr das große Finale um die Westdeutsche Meisterschaft.

Weniger…

Aufstieg Numero 3 – 1.Herren 30 auf dem Weg in die Bezirksliga – Knapper Klassenerhalt der 2.Herren 30

Auch die 1.Herren 30 konnten in dieser Sommersaison beweisen, dass die Bezirksklasse A nur eine Zwischenstopp auf dem Weg in die Bezirksliga war.

Mehr…

Nach dem klaren Aufstieg im letzten Jahr konnte auch dieses Jahr der erste Tabellenplatz bis zum Schluss verteidigt werden. Wie bereits berichtet mussten die Herren im Auswärtsspiel beim DTC 84 bis zum letzten Punkt zittern. Trotzdem konnte man die Siegpunkte mitnehmen und mit einem Sieg gegen den DJK Agon bereits vor der letzten Begegnung gegen TC Freiheit den Aufstieg festzurren. Wie wichtig die Siege waren wurde allerdings durch die 1:8 Niederlage gegen eine starke Mannschaft von Freiheit im letztens Spiel klar. Alles in allem aber ein wichtiger Aufstieg, durch den sich die Mannschaft auch im nächsten Jahr gute Chancen ausrechnet, vorne in der Bezirksliga mitzuspielen. Der ein oder andere Aufrücker aus der offenen Klasse wird dabei in jedem Fall hilfreich sein. Wir wünschen viel Erfolg!

Nicht weniger erfreulich ist der ebenfalls am letzten Spieltag bestätigte Klassenerhalt der 2.Herren 30. Durch eine fantastische Teamleistung konnte der entscheidende knappe Sieg  (5:4 gegen Holthausen) eingefahren werden und die BK B gehalten werden. Nach dem unverhofften Aufstieg im Vorjahr eine Topleistung, die im Anschluss gebührend gefeiert wurde.

Weniger…

Doppelaufstieg! Erfolgreiche Saisonpremiere nach Neuaufstellung der D40/50

Nachdem am letzten Wochenende die letzten Begegnungen der aktuellen Tennis Sommersaison durchgeführt wurden, können wir zwei Damenmannschaften zum direkten Aufstieg gratulieren.

Mehr…

Die Damen 40 konnten nach der Mannschaftsaufsplittung und einigen Neuzugängen in der Bezirksklasse B beweisen, dass sie ein erfolgreiches und gut funktionierendes Team aufgebaut haben. Trotz einer Niederlage gegen Lintorf konnte sich die Mannschaft durch einen knappen entscheidenden Sieg gegen Metzkausen (5:4) an die Tabellenspitze setzen und punktgleich mit 2 Matchpunkten Vorsprung das Ticket in die Bezirksklasse A lösen. Wir gratulieren und wünschen ebenso viel Erfolg in der höheren Spielklasse.

Gesamtübersicht Damen 40 <<<KLICK

Ebenso erfolgreich haben die 2.Damen 50 ihre Saison abgeschlossen. Mit weißer Weste und 7 Siegen in 7 Spielen hat man gar keinen Zweifel am Aufstieg aufkommen lassen, auch wenn erst am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten TC GW Oberkassel die Entscheidung fiel.
Auch hier gratulieren wir und drücken die Daumen für 2020 auf Verbandsebene.

Gesamtübersicht 2. Damen 50 <<<KLICK

Anbei die entsprechende Meldung in der WZ.

Weniger…

Hockey - männl. Jugend B - DSD : Rot-Weiß Köln - 6:2

Heute konnten Holger Muth und seine Jungs einen weiteren Schritt Richtung Westdeutsche Meisterschaft machen.

Mehr…

Mit einen Sieg über die Mannschaft aus der Domstadt bleibt ihr Platz an der Tabellenspitze nach wie vor unangefochten. - In der kommenden Woche wird sich endgültig entscheiden, ob das Finale um den Titel am 21. und 22. September bei uns an der Düssel ausgetragen wird. Wir werden Euch umgehend informieren!

Nach dem Erfolg unserer 1. Herren gestern Nachmittag zum Auftakt der Saison gegen den GHTC gibt es auch für die 2. und 3. Herrenmannschaft erfreuliche Ergebnisse zu vermelden. - Während die Dritte einen 3:2-Sieg gegen den Dünnwalder TV einfahren konnten, gewann die Zweite deutlich mit 8:2 gegen den THC Bergisch Gladbach. Für unsere 1. Damen begann die neue Saison in der Regionalliga-West mit einem schweren Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Köln 2, welches mit 2:2 endete.

Allen Teams herzlichen Glückwunsch!

Weniger…

Hockey - Perfekter Start in die neue Saison der 2. Bundesliga

Am Samstag Nachmittag starteten unsere 1. Herren mit einem Heimspiel gegen den Gladbacher HTC in die neue Saison der 2. Bundesliga. 

Mehr…

Dieses erste Spiel unsere 1. Herren knapp für sich entscheiden und gewannen das Match mit 3:2 (1:2) - die Tore teilten sich Lukas Mertgens, Daniele Cioli (KE) und Ronan Gormley.

Weniger…

Hockey - Talentiade 2019

In diesem Jahr erhielten 471 sportlich sehr talentierte Kinder aus Düsseldorf eine Einladung zur Talentiade, die am 7. und 8. September in der großen Sporthalle der Dieter-Forte-Gesamtschule stattfand.

Mehr…

In einem Sportparcours können sie elf olympische Sportarten ausprobieren, in denen in Düsseldorf eine konstante Förderung vom Kindesalter bis in die Leistungsspitze möglich ist.

Oberbürgermeister Thomas Geisel begrüßte die eingeladenen Kinder, Eltern, Trainerinnen und Trainer.

Die Talentiade ist eine Fördermaßnahme im Düsseldorfer Modell der Bewegungs-, Sport- und Talentförderung für sportlich besonders begabte Kinder. Seit 2003 ermittelt das Sportamt der Landeshauptstadt Düsseldorf im Rahmen des Tests "CHECK!" die sportmotorischen Fähigkeiten aller Zweitklässler. Im zurückliegenden Schuljahr wurden 4.569 Kinder getestet und die Ergebnisse individuell ausgewertet. Alle Kinder werden zu verschiedenen Folgemaßnahmen eingeladen.

Für den DSD und die Sportart Hockey war am Samstag unser Team um Abteilungsleiter Peter Wolf am Start. Gemeinsam mit Larissa, Charlotte, Jan und Max erläuterte er den gespannt lauschenden Kindern die Umgehensweise mit Stock und Ball. Mit Begeisterung probierten die Kids das soeben Gelernte aus, während die Eltern die Möglichkeit hatten, ihrem Nachwuchs von der Tribüne aus zuzuschauen.

Weniger…

Mehr…

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,
liebe Tennisfreunde,

von Sonntag 25.08. bis Dienstag 27.08.2019 findet auf unserer Anlage zum 5. Mal das DSD Jugend-LK-Turnier zum Ende der Sommerferien statt.

Mit einem großen Meldefeld von 88 Teilnehmern haben wir in 3 Tagen 130 Matches im DSD geplant. Daher stehen nur sehr eingeschränkt und nach Rücksprache mit der Turnierleitung Plätze zur Verfügung.

Einen Platz haben wir in der Planung für Euch geblockt, die übrigen 9 Plätze sind wie folgt verplant:

Sonntag 25.08.                  ab 09:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr

Montag 26.08.                  ab 08:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr

Dienstag 27.08.                ab 09:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr – mit voraussichtlich 3 freien Plätzen ab ca. 12:00 Uhr

Diese Planung setzt voraus dass das tolle Sommerwetter anhält und nichts kaputt geht, andernfalls sind natürlich Verschiebungen möglich!

Also am besten am Samstag nochmal rasch den Schläger schwingen…..

Danke für Euer Verständnis!

Eure Turnierleitung
Martina

Weniger…

 

Anfahrt zum 5. Jugend LK-Turnier im DSD
für alle auswärtigen Turnierteilnehmer



Sa. 19.10.2019 ab 12:00 Uhr - 1. HF DM Zwischenrunde mJB

Sa. 19.10.2019 ab 14:00 Uhr - 2. HF DM-ZR mJB

19.10.2019 ab 12:00 Uhr - 1. Halbfinale

19.10.2019 ab 14:00 Uhr - 2. Halbfinale

Auch in dieses Jahr findet wieder unser traditioneller DSD Senior Cup und die DSD Open vom 4.8. bis 13.8.2019 statt.

Mehr…

Wir werden wieder hochklassiges Tennis der Senioren aber auch der offenen Damen und Herren erleben.

Leider ist in dieser Zeit der allgemeine Spielbetrieb für Mitglieder nur vereinzelt möglich. Freie Spielzeiten werden vor Ort durch die Turnierleitung vergeben.

Eure Tennisabteilung.
Weniger…

Tennis - Verdienter Klassenerhalt der 1.Damen und 1.Herren!

Nach dem erstmaligen Aufstieg seit vielen Jahren der 1.Damen und der 1.Herren in die Bezirksliga in 2017 und dem doch überraschenden Klassenerhalt beider Mannschaften in der Sommersaison 2018 konnten beide Teams auch dieses Jahr beweisen, dass sie ein fester Bestandteil der Spielklasse geworden sind.

Mehr…

Unsere 1.Damen starteten direkt mit einem knappen 5:4 Sieg gegen den TC13. Danach musste sich die Mannschaft aber ihrerseits sowohl dem Post SV als auch den Damen des TC Oberkassels jeweils mit 4:5 geschlagen geben. Aufgrund des Zwischenstandes in der Tabelle musste mindestens eine der letzten beiden Begegnungen gegen den TC Rot Weiß oder den GWR Büderich gewonnen werden. Um gar nicht erst Zweifel aufkommen zu lassen gewannen die Damen dann direkt überraschend gegen den zwischenzeitlichen Tabellenführer und möglichen Aufstiegsfavoriten TC Rot Weiß Düsseldorf mit wieder 5:4.  Zu guter Letzt wurde im letzten Spiel (natürlich wieder mit 5:4) der GWR Büderich besiegt. Sehr erfreulich ist auch, dass mit Franziska Kraft und Evalina Söhngen zwei Jugendtalente ihren Einstand in der Erwachsenen Konkurrenz feiern konnten. Mit Blick auf die Tabelle konnte mit drei Siegen aus 5 Spielen ein verdienter 4. Platz abgesichert werden. Unsere Mädels schlagen also auch 2020 wieder in der Bezirksliga auf!

Die 1.Herren hatten dieses Jahr mit einem fast unveränderten Kader einen denkbar schlechten Start in die Saison. Gegen den ursprünglich als Abstiegskandidat ausgemachten Konkurrenten des Angermunder TCs konnte bei eiskalten Temperaturen trotz einer 4:2 Führung nach 3 verlorenen Doppeln kein Sieg verbucht werden. Angermund orientierte sich von da an verdient eher an der oberen Tabellenhälfte, die DSD Herren mussten nach der 2. Niederlage gegen den Mitfavoriten TC Benrath (4:5) weiterhin hoffen. Die Wendung kam mit einem verdienten aber durchaus knappen Sieg gegen die 4.Herren des Rochusclubs. (5:4) Gegen Tabellenführer Club am Rhein war die Mannschaft zwar chancenlos, aber alle Augen richteten sich auf das entscheidende Spiel gegen den Unterbacher TC.  Der Dauerkonkurrent der letzten Jahre konnte bisher keine Punkte einfahren, war allerdings im vorherigen Jahr gegen den DSD siegreich. Beim diesjährigen Auswärtsspiel in Unterbach konnten die DSD Herren allerdings von Anfang an Dominanz zeigen. Ein 5:1 nach den Einzeln reichte bereits vor den Doppeln für die Entscheidung. Durch den gleichzeitigen Sieg der Benrather gegen Rochusclub konnte der 4. Platz gesichert werden. Auch die 1.Herren sind somit im nächsten Jahr wieder in der Bezirksliga dabei. Mit der ein oder anderen Verstärkung ist vielleicht sogar der Blick auf die oberen Plätzierungen möglich.

Weniger…

HOCKEY-KIBAZ Abschlussveranstaltung der "Metro-Sternchen III"

Am vergangenen Samstag fand auf unserer Anlage die KIBAZ-Abschlussveranstaltung für die Kinder der Kita "Metro-Sternchen III" statt.

Mehr…

Hier konnten die Vorschulkinder voller Stolz ihren Eltern und Geschwistern zeigen, was sie in den vergangenen Wochen bei ihren Trainerinnen Antje & Esther auf dem Hockeyplatz gelernt hatten - alle waren sich einig: es hat Spaß gemacht, sich gemeinsam zu bewegen, zu trainieren, zu lachen und auch das Abschiedslied zu singen!

Weniger…

Und hier das Dankeschön der DKMS, die im Rahmen des Grundschulhockeyturniers am 15. Juni 2019 im DSD 37 potentielle Spender gewinnen konnte!

>>> WICHTIGE INFO - Ab 01.07.2019 neue Zuwegung auf das DSD Gelände <<<

Heute wurde die Brücke an der Altenbergstraße (der traditionelle Zugang zum DSD) - wie bereits angekündigt -  von der Stadt Düsseldorf gesperrt. 

Es stehen ab sofort aber auch weiterhin drei Eingänge zur Verfügung: 

  1. Neuer Eingang „Marathon-Tor“ am Ende der Altenbergstraße (Zuwegung mit dem Auto über die Walter-Eucken-Straße, dann dem Schild „DSD-Sportstätten“ folgen); hier gibt es sowohl Parkplätze wie auch Fahrradstellplätze
  2. Eingang Walter-Eucken-Straße 22 am Hockeyplatz/„Großen Klubhaus“, ebenfalls mit Fahrradstellplätzen und
  3. Eingang am Boule-Platz, Walter-Eucken-Straße 20, auch hier sind Fahrradstellplätze vorhanden

Erfolgreiches Wochendende für unsere 2. und 3. Herren zum Saisonabschluß

Den Auftakt machten am Sonntag unsere 3. Herren. Sie erkämpften sich bei hohen Temeraturen am frühen Nachmittag ein 2:2 gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten Viersener THC, und steigen somit in die 1. Verbandsliga auf. Herzlichen Glückwunsch !

Am frühen Abend sicherten sich dann noch unsere 2. Herren mit einem 2:1 Sieg über THC Bergisch Gladbach den Klassenerhalt in der Oberliga. Auch hier Gratulation !


DSD-KINDERTENNIS

Immer samstags ab 10 Uhr (außerhalb der Schulferien) auf der Anlage des DSD.

Neueinsteiger sind jederzeit herzlich willkommen. 
Mehr Infos bei Rocky Loccisano
Telefon: 0178-7906169 
Email: rockyloccisano@gmail.com oder am besten samstags direkt vor Ort.


Hockey - Klassenerhalt der 1. Damen in der Regionalliga-West

Zwar konnten unsere 1. Damen heute beim letzten Heimspiel der Rückrunde gegen den HC Essen 99 nicht punkten, doch ist der Klassenerhalt sicher aufgrund der der letzten Spielpaarungen am kommenden Sonntag. Herzlichen Glückwunsch!

Unsere 1. Herren feierten bereits letzten Sonntag den Verbleib in der 2. Bundesliga auch in der kommenden Saison und gewannen ihr letztes Auswärtsspiel heute Mittag beim Kahlenberger HTC mit 2:1 - wir gratulieren!


3. Düsseldorfer Hockey-Grundschulmeisterschaft beim DSD in Düsseldorf

Am Samstag den 15. Juni 2019 fand auf der runderneuerten Hockey-Anlage des DSD an der Altenbergstraße die dritte Auflage der Meisterschaft der Düsseldorfer Grundschulen statt.

Mehr…

Auf dem Kunstrasenplatz spielten die mittlerweile 12 Grundschulen mit ca. 150 Kindern um den begehrten Wanderpokal. Damit ist die Düsseldorfer Stadtmeisterschaft inzwischen eine der größten Hockeyveranstaltungen dieser Art in Deutschland. Die Schulmannschaften aus verschiedenen Düsseldorfer Stadtteilen einschließlich Mettmann wurden von engagierten Lehrern und Eltern betreut. Die Mädchen und Jungen, die sonst größtenteils gegeneinander in verschiedenen Vereinen um Punkte kämpfen, spielten nun gemeinsam für die eigene Schule. Lautstarke Unterstützung kam von Eltern, Mitschülern und Freunden.

Eingebettet war das Schulturnier in einen Tag des Kinder-Hockeys, bei dem auf dem neuen kleinen Hockeyplatz Hockeyneulinge unter fachkundiger Anleitung erfahrener Hockeyspieler erste Erfahrungen mit dem Schläger sammeln konnten.

Ein besonderes Highlight war auch ein Registrierungsstand der DKMS, bei dem durch den DSD nicht nur 40 Spender registriert sondern insgesamt auch über 1.000 € an Spenden eingesammelt werden konnten.

Von der Entwicklung des Turniers ist der Organisator, Swen Poloczek, begeistert: „Die Teilnahme von mittlerweile 12 Grundschulen aus dem gesamten Stadtgebiet sowie aus Mettmann zeugt von der großen Hockeybegeisterung in Düsseldorf, und das nicht nur im Seniorenbereich, sondern vor allem bereits im Kinder- und Jugendbereich. Düsseldorf mit vier Hockey-Vereinen ist definitiv eine Hockey-Hochburg und dieses Turnier ist ein wichtiges vereinsübergreifendes Element, um diese erfolgreichste deutsche Mannschaftssportart weiter zu stärken, und gleichzeitig in den Schulsport zu integrieren!" Auch überregional findet das Turnier mittlerweile Anerkennung in der Hockeyfamilie, wie der Organisator bestätigte.

Bei Sonnenschein lieferten sich die Kinder spannende und mitreißende Spiele. Geleitet wurden die 27 Parteien ausnahmslos durch ausgebildete Schiedsrichter aus der Jugendabteilung des DSD. Die Mannschaften spielten in drei Gruppen und anschließend in KO-Spielen ab dem Viertelfinale. In den beiden Halbfinals konnte sich die Gutenbergschule gegen die Matthias Claudius Schule 3:0 sowie die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule gegen die Brehmschule ebenfalls mit 3:0 durchsetzen. Im spannenden Finale gewann die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule knapp mit 4:2 gegen den Titelverteidiger Gutenbergschule. Neben Urkunden erhielten alle teilnehmenden Kinder ein Hockey-Held Armband als Bestätigung ihrer guten Leistungen. Vor dem wartenden Publikum ernannte Oberbürgermeister Thomas Geisel die Stadtmeisterschaft ab nun zum Brauchtum und übergab anschließend in der Siegerehrung höchstpersönlich den Wanderpokal, ein Riesen-Hockey-Schläger, an die siegreiche Mannschaft.

 

Weniger…

HOCKEY - 1. Herren sichern den Klassenerhalt

Zwar konnten unsere 1. Herren gestern bei ihrem letzten Heimspiel der Feldsaison 2018/2019 gegen Schwarz-Weiß Köln keine weiteren Punkte auf ihrem Konto verbuchen, doch da sich die TG Heimfeld gegen Rissen geschlagen geben musste, ist nun bereits vor dem letzen Spieltag der Verbleib in der 2. Bundesliga gesichert.

Mehr…

 

Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

Weniger…

DSD Hobbyspieler – Aktivitäten zum Saisonbeginn

Die Hobbyspieler im DSD werden pünktlich zum Saisonbeginn mit einem 4-stündigen Trainingsprogramm bei Clubtrainer für den Tennissommer fit gemacht. Jeder wurde von Rocky, entsprechend seiner Spielstärke, mit individuellen Tipps für seine Leistungsverbesserung unterstützt.

Mehr…

Das Schleifchenturnier am Pfingstmontag war dann das nächste Ereignis, um die aktuelle Fitness im lockeren Vergleich mit anderen Hobbyspielern zu testen.

16 Spieler nahmen teil und spielten in 6 Runden die Sieger aus. Dabei traten immer wieder neu ausgeloste Mannschaften im Doppel gegeneinander an, die nach 20 Minuten erspielten Punkte wurden gesammelt. Der Punktestand war ziemlich nah beieinander und deswegen gab es am Ende sogar 5 Sieger; einen ersten und wegen Punktgleichstand, je 2 zweite und dritte Sieger.

Die Sieger wurden beim gemeinsamen Essen und Trinken „Bei Anna“ geehrt. Aber auch alle andern hatten einen vergnüglichen und sportlichen Tag. Und die in diesem Jahr neu hinzugekommenen Hobbyspieler hatten reichlich Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen.  

Und nun geht‘s weiter im DSD Clubturnier, wo es auch eigene Konkurrenzen für die Hobbyspieler gibt.

Weniger…

Rückblick DSD FastFour Challenge 2019 - Tennis

Am 8. Juni 2019 fand in der Tennisabteilung erstmals die DSD FastFour Challenge statt: Spielerinnen und Spieler aller Altersklassen von U13 bis Ü70 aus ganz unterschiedlichen Mannschaften kämpften um Ruhm, Ehre und wertvolle Preise. Von Regionalliga bis Bezirksklassen waren alle Liegen vertreten.

Mehr…

In zunächst zwei Mixed- und zwei Doppelrunden wurden mit wechselnden Partnern die jeweils erfolgreichsten acht Damen und Herren ermittelt. Für die ging es dann in festen Paarungen im KO-System weiter mit jeweils zwei Damen- und zwei Herren-Doppel-Halbfinals und den abschließenden Final-Begegnungen. Gespielt wurde im FastFour-Modus, d.h. in Sätzen bis vier, einem Entscheidungspunkt bei Einstand und Tie Break bei 3:3.

In oft engen Matches und teilweise bemerkenswerten Paarungen trafen europameisterliche Ü70-Spielübersicht auf U18-damenhaft krachende Topspin-Rückhände, in Vollendung vorgetragene beidseitige Ü50-Sliceerei auf jugendlich-rohe Aufschlaggewalt, 80er-Revival-Paarungen und allen Winden trotzend-gezirkelte Ü60-Lobs auf mit industrieller Präzision demonstrierte Volley-Stopps. Entsprechend dem stark besetzten Teilnehmerfeld gab es richtig gutes Tennis zu sehen.

Im Damen-Doppel setzen sich Cornelia Wuppermann und Evalina Söhngen durch. Das Herren-Doppel konnten Gero Kleinschmidt und David Pahlke für sich entscheiden.

Großer Dank gilt Anna und ihrem Team, die bis spät in die Nacht groß auffuhren und Spieler, Familien und Fans bestens versorgten.

Die Vorbereitungen für die DSD FastFour Challenge 2020 laufen bereits, und die ersten Anmeldungen liegen schon vor.

 

Weniger…

"DSD ON TOUR"

Mai/Juni ist Reisezeit im DSD.

Nachdem unsere Mädchen Ende Mai Bad Kreuznach beehrt haben, hat über Pfingsten eine Delegation der Knaben am 5. Rautinicup des HSV teilgenommen.

Mehr…

Nach einem Wochenende mit wenig Schlaf bei Kindern und Begleitpersonen und viel Hockey ist die Bilanz ausgesprochen zufriedenstellend. Mitgebracht wurden ein erster Platz bei den Knaben B, ein zweiter Platz bei der MJB und ein Dritter Platz bei den Knaben A. Das Kirschlein auf dem Sahnehäubchen war die Auszeichnung für Guillaume Schröder als bester Torwart des Turniers.

Hinterlassen wurden einige Stimmen und hoffentlich ein guter Eindruck.

 

Weniger…

Festival de Petanque Düsseldorf am Pfingstwochenende

...auch hier sind DSDer am Start!

Mehr…

Team Tenckhoff berichtet: „Leider im Finale B-Turnier unglücklich 12:13 verloren
- aber es war ein toller Tag!“


Danke, Gabi, für die schönen Fotos von der außergewöhnlichen Kulisse direkt am Rhein, in der dieses internationale Turnier ausgetragen wird!

Auch an Pfingstmontag war der DSD mit einem Team (Inke und Philipp) beim Stadtwerke Cup vertreten.


 

Weniger…

Die Tennis Sommersaison ist in vollem Gange. In den letzten Woche gab es umfangreiche Medenspielbegegnungen in allen Ligen und Altersklassen.

Mehr…

Offene Klasse:

Nach der extrem unglücklichen Auftaktniederlage gegen Angermund musste sich die 1.Herrenmannschaft auch dem Mitfavoriten TC Benrath geschlagen geben. Das 4:5 ließ allerdings aufhorchen und war eventuell schon ein Vorzeichen, dass es im 3. Spiel gegen den Rochusclub möglicherweise für den ersten Sieg reichen könnte. Dies wurde dann durch eine 4:2 Führung nach den Einzeln und einem (doch noch knappen) Endergebnis von 5:4 in die Tat umgesetzt. Somit ist der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt auch wenn gegen Unterbach in letzten Spiel noch ein Sieg herausspringen sollte.

Die 1.Damen sind bereits einen Schritt weiter. Nach ebenfalls zwei unglücklichen 4:5 Niederlagen konnte die Mannschaft überaschend gegen den TC Rot Weiss einen Sieg einfahren. Bereits nach den Einzeln war alles klar (5:1), so dass auch die drei verlorenen Doppel zu verschmerzen waren. Ein Sieg gegen das  Tabellenschlusslicht würde somit den sicheren Klassenerhalt bedeuten.

In ihrem erst zweiten Spiel konnten die 2.Herren den ersten Sieg verbuchen. Gegen Hellerhof sprang trotz Hitze und absoluter Verausgabung ein 7:2 heraus. Noch ist alles möglich ist der BK C.

Herren 30 / Damen 40

Die 1. Herren 30 stellt wie prognostiert alle Weichen für den Aufstieg in die Bezirksliga. Nach 2 weiteren komfortablen Siegen ging es am letzten Wochenende bei Temperaturen von 30 Grad+ beim DTC84 um die Tabellenspitze. Es entwickelte sich ein Medenspielkrimi wie er im Buche steht. In Runde 1 mussten sowohl Bastian Frohmen als auch Pierre Müller ihren Gegnern jeweils nach verlorenen Champions Tiebreaks gratulieren. Auch Till Winterberg musste sich in zwei Sätzen an Position 6 geschlagen geben. Das 0:3 konnte in Runde 2 durch einen Sieg an 1 durch Felix Richter etwas zurecht gerückt werden, bevor erneut sowohl Pauli Jäger als auch Jan Hendrik Cramer ebenfalls beide in den Champions Tiebreak mussten. Nur Pauli konnte sich durchsetzen und die Mannschaft stand nach 2:4 vor einer großen Doppelaufgabe. Nach einer bitteren Aufgabe des 3. Doppels vom DTC84 aus gesundheitlichen Gründen mussten beide Doppel gewonnen werden. Und natürlich gingen auch diese beiden Begegnungen kurz vor Sonnenuntergang am Sonntag in die entscheidenen Champions Tiebreak. Cramer/Richter konnten auf 4:4 ausgleichen, so dass alles auf Platz 1 (Winterberg, Kleinschmidt) vor großer DTC84 Heimkulisse entschieden werden musste. Das Auf und Ab endete mit einem abgewehrten Matchball und dem erlösenden Punkt zum 12:10, der ausgiebig bejubelt wurde. Eine Begegnung auf Augenhöhe und großer Tennissport!

Die Damen 40 schlagen sich weiterhin hervorragend. Mit 2:1 Siegen sind sie trotz der knappen Niederlage gegen den Lintorfer TC auf Platz 2 der Tabelle und haben immer noch Aufstiegschancen.

Die 2.Herren 30 haben es weiterhin schwer. In einer starken Gruppe konnte auch gegen Unterfeldhaus kein Sieg geholt werden. Allerdings sind die verbleibenden Spiele als einfacher einzuschätzen, so dass hier der ein oder andere Punkt noch herausspringen dürfte.

2. Damen 50/ Herren 50 / Herren 60

Auch die 2.Damen 50 bleiben auf Kurs zum Aufstieg und haben alle 4 Begegnungen siegreich beendet. Der Aufstieg wird voraussichtlich im Spitzenspiel beim GW Oberkassel entschieden.

Die 1.Herren 50 finden sich nach den beiden Favoriten (Moers 08, Barmer TC) auf dem 3. Platz der Tabelle wieder. Das entspricht in etwa den Erwartungen und spricht für ein gutes Saisonergebniss. Alle Verfolger konnten bisher solide in Schach gehalten werden. (8:1 gegen TC 13, 8:1 gegen Kempen)

Die 2.Herren 50  scheinen sich nach der Auftaktniederlage langsam richtig warm gespielt zu haben. Vier lockere Siege ergeben Platz 2 der Tabelle. Allerdings warten noch zwei starke Gegner zum Ende der Saison.

Die 3. Herren 50 finden sich nach je einem Sieg und einer Niederlage in der Tabellenmitte wieder. Auch hier ist noch alles drin für die neu formierte Mannschaft.

Bei den Herren 60 wird es nach 5 Niederlagen so langsam eng. Allerdings war dies nach dem überraschenden Aufstieg im Vorjahr auch zu erwarten, so dass die Mannschaft ohne viel Druck die restlichen Begegnungen absolvieren wird und ggf. den ein oder anderen Überaschungspunkt holen kann.

Regionalliga:

Zuletzt natürlich die Mannschaften der Regionalliga. Die Damen 50 sind mit 5:1 Siegen sehr erfolgreich unterwegs und haben den Klassenerhalt fest im Blick. Nur gegen ETUF war beim 2:7 nichts zu holen.

Die Herren 55 müssen an den verbleibenden Spieltagen noch um den Klassenerhalt kämpfen. Siege gegen Remscheid und Aachen reichen bei einer 8er Gruppe noch nicht, so dass das Spiel gegen den Rochusclub die Entscheidung bringen wird. Den 29.06.2019 sollten sich DSDler also schon mal im Kalender anstreichen, um die Mannschaft auf heimischer Anlage anzufeuern.

Zuletzt gewohnter Erfolg bei den Herren 65 und 70.  Beide Mannschaften konnten wichtige Siege einfahren und sich an der oberen Tabellenhälfte festbeißen. Die Herren 70 fordern am kommenden Mittwoch den Spitzenreiter aus Espelkamp heraus und könnten im Falle eines Sieges sogar vorbeiziehen.

Das identische Tabellenbild mit Espelkamp findet sich übrigens auch bei den 75ern wieder. Fast schon zu erwartungsgemäß ist auch die Spitzenposition unserer H80 in Ihrer Gruppe der NL.

Alle Tabellen und Ergebnisse >>> HIER

Fazit:

Die Saison lässt also auf Positives hoffen. Mit Blick auf die Erfahrung der Herren 30 am letzten Wochenende lässt sich erkennen, wie wichtig ein Heimvorteil ist und dass gerade bei den Schlüsselspielen der Support der Klubmitglieder entscheiden kann. In diesem Sinne drücken wir die Daumen für die verbleibenden Spiele.

 

Weniger…

 "Metro Sternchen 3" trainieren für das Hockey-Kinderbewegungsabzeichen ("Kibaz") im DSD

Jeden Mittwochvormittag besuchen uns im DSD die bis zu 16 Vorschulkinder aus der benachbarten Kindertagesstätte „Metro Sternchen 3“ und trainieren für das Hockey-Kinderbewegungsabzeichen ("Kibaz").

Mehr…

Noch vor den Sommerferien möchten die Mädchen und Jungen ihre "Kibaz"-Urkunden in der Hand halten. Bis dahin heißt es weiter fleißig üben im Laufen, Hüpfen, Balancieren, mit Bällen, mit Schlägern oder sogar mit Beidem gleichzeitig betreut und angeleitet werden die Kinder von den beiden Trainerinnen des DSD, Antje & Esther.

Weitere Informationen zum "Kibaz" unter:
https://www.sportjugend.nrw/…/fue…/kinderbewegungsabzeichen/

 

Weniger…

Empfang zur Eröffnung der neuen Hockeyanlage im DSD

Rund 80 geladene Gäste aus der Welt des Hockeysports und der Düsseldorfer Sportpolitik wohnten am heutigen Abend der feierlichen Eröffnung der neuen Hockeyanlage im DSD bei.

Mehr…

Stadtdirektor Burkhard Hintzsche sowie die neue Präsidentin des DHB, Carola Meyer, verschafften sich unter der fachkundigen Leitung unseres 1. Vorsitzenden, Uli Koch, bei einem Rundgang einen Eindruck von den gelungenen Umbauarbeiten der Hockeyanlage und ließen es sich nicht nehmen, mit einer unserer Kindermannschaften im Tor zu posieren.

Danach erläuterte Uli Koch den Anwesenden in der Gastronomie noch einmal ausführlich die Einzelheiten des Umbaus und bedankte sich im besonderen bei unseren beiden Vereinsmitgliedern Bruno Marx und Stephan Heublein, die die Arbeiten über mehr als ein halbes Jahr hinweg intensiv begleitet hatten.

Anschließend wurde das Buffet freigegeben, das von Anna und ihrem Team nicht nur mit allerlei Köstlichkeiten bestückt sondern auch ganz besonders liebevoll gestaltet worden war.

Damit ging man zum gemütlichen Teil des Abends über, der ob des schönen Wetters auf der Terrasse ausklang.

 

Weniger…

 

Ein Beitrag von hockeyvideos.de zur Eröffnung der neu gestalteten Hockeyanlage im DSD.

Nach den offiziellen Ansprachen sprachen wir mit Carola Meyer, der neuen Präsidentin des Deutschen-Hockey-Bundes.

 


Weibliche Jugendmannschaften des DSD grüßen auch in 2019 aus Bad Kreuznach

Auch in diesem Jahr machte sich wieder ein großer Tross begeisterter Mädels und engagierter Helfer auf den Weg zum beliebten internationalen Mädchenturnier vom VfL 1848 Bad Kreuznach.

Mehr…

71 Mädchen, 32 Spiele, Siege, Niederlagen und Remis, 35 Zelte, 20 kg Bananen, 4 Mannschaften, 3 Tage Spaß und 2 Hunde und 1 Ministerin

An Christi Himmelfahrt ging es früh morgens für die C, B, A Mädchen und die weibliche Jugend mit dem Doppeldecker Bus zum mittlerweile legendären Mädchenturnier nach Bad Kreuznach, wo bereits viele fleißige Helfer am Vortag unser Zeltlager im wunderschönen Salinental Stadion errichtet hatten.

Dank gesponserter Sonnencreme (vielen Dank!), ca. 600 Liter Wasser und zweier Pavillons vom DSD machte uns die Sonne keine Probleme. Es erwarteten uns drei Tage Hockey und Zeltlager mit Grilling, dank der Hilfe der mitgereisten Eltern. Wie schon in den Jahren zuvor, wurden die Spielerinnen der einzelnen Mannschaften stets von allen anderen Teilnehmern angefeuert und so hatten wir bei allen Spielen Stadionatmosphäre und eine fantastische Zuschauerkulisse!

Auch spielerisch überzeugten unsere Mädchen, mit nur wenigen Niederlagen zeigte sich wieder die hervorragende Jugendarbeit im DSD. Die Trainer und Betreuer Julian, Rashid, Karla, Nina, Charly und Larissa haben nicht nur auf dem Spielfeld alles gegeben, auch in den Spielpausen wurden die Kids umsorgt und auch darauf geachtet, dass alle duschen oder die Zähne putzen.

Dies bescheinigte uns auch die Schirmherrin des diesjährigen Turniers, die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die bei einem Rundgang über das Gelände unser DSD Camp, das reichhaltiges Buffet und das ehrenamtliche Engagement der mitreisenden Eltern besonders lobte.

Das wunderbare Miteinander von Klein und Groß wird auch, wie schon in den Jahren zuvor, noch lange Zeit nachwirken und den Zusammenhalt im Mädchenbereich des DSD weiter stärken.

Leider verging die Zeit wie im Flug - von dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an alle Helfer und Betreuer - insbesondere auch die vielen Eltern, ohne deren Unterstützung ein solches Event nicht möglich wäre!

Und ein großer Dank geht natürlich auch an die Organisatoren des traditionellen Mädchenturniers! Immerhin hatte der VfL 1848 Bad Kreuznach 108 Mannschaften aus insgesamt 35 Vereinen zu Gast, die an den vier Tagen rund um das Christi Himmelfahrt Wochenende knapp 500 Begegnungen austrugen.

Hier noch die Links zu allen Fotos:

DSD - Bad Kreuznach 2019 Fotos Teil 1:
https://photos.app.goo.gl/psRnfkCKm51ZGCKK8

DSD - Bad Kreuznach 2019 Fotos Teil 2:
https://photos.app.goo.gl/fUGYFBdFWS6VBSyx6

DSD - Bad Kreuznach 2019 Fotos Teil 3:
https://photos.app.goo.gl/zLs8hzvKtTZrmpwp7

 

Weniger…

HALLENHOCKEY - Sportlerehrung der Stadt Düsseldorf

Gestern wurden im Rathaus die erfolgreichsten Sportler unserer Stadt im Jahr 2018 geehrt. Mit dabei auch Trainer Holger Muth und seine Knaben-A-Mannschaft, die Deutscher Hallenhockeymeister 2018 wurden.


Neuigkeiten vom DHB-Bundestag am 25.05.2019



Beim Bundestag des DHB gestern in Grünstadt wurde unser DSD-Mitglied Marc Stauder einstimmig zum Vizepräsidenten gewählt, und ist dort nun für den Bereich Finanzen zuständig. - wir gratulieren recht herzlich!

Mehr…

Foto: Das neue Präsidium, v.l.n.r.
Anette Breucker, Julia Walter, Klaus Täubrich, Carola Meyer, Dr. Christian Deckenbrock, Marie Gnauert, Jan-Hendrik Fischedick, Marc Stauder.

 

Weniger…

Tennis Bezirkspokal 2019

Die Siegerin des Bezirkspokals 2019 im Tennisbezirk Düsseldorf 1 bei den Mädchen U14 kommt aus dem DSD, und heißt Franziska Kraft!

In einem stark besetztem Feld setzte sie sich im Finale mit 6:0 und 6:3 gegen Jule Wickum vom DSC durch.

Wir gratulieren und freuen uns mit Franzi!

 


Zusammenfassung - 1. Medenspielwochende

Licht , Schnee(!) und Schatten am ersten großen Medenspielwochende der Erwachsenen, alle Damen Mannschaften starten mit Siegen in die Saison!

Mehr…

Die 1. Damen 50 sichern sich in ihrem 2. Spiel direkt den 2.Sieg. Mit 8:1 konnte der HTC SW Bonn bezwungen werden.

Eine knappe 4:5 Niederlage müssen die Herren 55 (RL) bei Ihrem Saisonauftakt hinnehmen. Nach 2 verlorenen Champions Tiebreaks im Einzel konnten die DSDler den 2:4 Rückstand trotz zwei Doppelsiegen nicht mehr aufholen.

Beide Herren 30er Mannschaften mussten auswärts antreten. Die 1.Herren 30 konnten dabei einen lockeren Auftaktsieg verbuchen und die Aufstiegsambitionen gegen den Lintorfer TC unterstreichen. Die im letzten Jahr überraschend aufgestiegenen 2.Herren 30 konnten auch dieses Jahr die starken Gerresheimer nicht besiegen und mussten sich mit 2:7 geschlagen geben.

Am Sonntag dann der Auftakt für die 1.Herren und 1.Damen.  Beide Mannschaften konnten auf heimischer Anlage bei knappen Spielen mit 4:2 nach den Einzeln in Führung gehen. Dabei sah es nach 1:2 nach der ersten Runde für die Herren zuerst nicht gut aus. Mit drei Siegen in Runde 2 (davon zwei im Champions Tie Break) war eine gute Ausgangsposition erreicht. Danach jedoch konnte nur eine der beiden Mannschaften den Vorsprung ins Ziel retten. Die Damen gewinnen das entscheidende 3. Doppel im Champions-Tiebreak und sammeln mit dem 5:4 wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die Herren jedoch unterliegen knapp in allen drei Doppeln den hochmotivierten Angermundern und müssen somit gegen die noch folgenden Gegner die Siege für den Klassenerhalt einfahren.

Sehr erfreulich sind die Auftaktmatches der beiden neu aufgeteilten 2.Damen 50 bzw. Damen 40 Mannschaften, die beide mit Siegen (7:2 bzw. 6:3) in die Saison starten.

Zuletzt gewinnen die 1. Herren 50 mit 6:3 gegen den TC Bredeney und blicken finden sich damit auf den oberen Tabellenrängen ein.

Alle Ergebnisse und Zwischenstände im Detail >>> HIER

Weniger…

Trikottausch mit dem indischen U16-Nationalteam
Reise:
mJB des DSD hat über Ostern einiges erlebt

Mehr…

Quelle : Hockeyzeitung Ausgabe 15/2019

Weniger…

DSD Klubturnier 2019

Liebe DSD Tennisspieler/innen,

auch in diesem Jahr richtet die Tennisabteilung das traditionelle DSD-Klubturnier aus.

Mehr…

Neben der persönlichen Gravur auf der goldenen Klubmeistertafel in den Damen und Herren Kategorien geht es in allen Konkurrenzen wie immer um Ruhm und Ehre!

Wie in den letzten beiden Jahren werden wir die Konkurrenzen in einem größeren Zeitfenster von Anfang Juni bis Mitte September durchführen, um Urlaube oder Terminengpässe abzufedern. Auch dieses Jahr bieten wir für verschiedene Altersklassen (Jugend, offene Klasse, Senioren) und Spielklassen (Hobby, Medenspieler) eine Konkurrenz an. Neben den Einzelkonkurrenzen hoffen wir ebenso auf eine zahlreiche Beteiligung in den Doppel- und Mixedkonkurrenzen. Sollte eine Konkurrenz in einer Altersklasse nicht genügend Teilnehmer stellen, werden Felder ggf. zusammengelegt.

Auch eine Nebenrunde wird (bei ausreichendem Interesse) in einigen Kategorien angeboten.

Für die Kleinfeldkonkurrenz erhaltet ihr eine separate Information/Einladung.

Nutzt also diese Gelegenheit neue Mitglieder kennzulernen, alterklassenübergreifend Matcherfahrung zu sammeln und natürlich Spass auf unserer schönen Anlage zu haben!

Alle Mitglieder sind natürlich auch herzlich eingeladen, die Spiele zu verfolgen. Unterhaltsames Tennis ist in jedem Fall garantiert!

Anmelden könnt ihr euch ab sofort bis zum 26. Mai 2019 23:59 Uhr (Meldeschluss) unter dem folgenden Link:

Anmeldung - Klubturnier 2019

Mit sportlichen Grüßen
eure DSD-Tennisabteilung

Weniger…

Tennis - Sommersaison 2019

Die diesjährige Sommersaison wird mit dem Auswärtsspiel der 1.Damen 50 (RL) beim THC Münster am 28.04.2019 eröffnet.

Mehr…

Das erste richtige Heimspiel auf der DSD Anlage findet am Mittwoch den 01.05.2019 ab 13:00 Uhr statt. Hier schlagen die 1.Herren 75 gegen den TC Weiden auf.

Am folgenden Freitag greifen dann die älteren Jugendmannschaften ins Geschehen ein, u.a. direkt mit einem Lokalderby der 2. Junioren 18 gegen den DSC 1899.

Am Samstag und Sonntag dann der erste richtig prall gefüllte Spieltag mit vielen Highlights:

Die 1.Damen 50 bestreiten direkt ihr 2. Spiel zuhause gegen den HTC SW Bonn, die 2.Herren 50 hoffen nach dem Aufstieg im Vorjahr gegen den Elmpter TC auf einen guten Einstand in der 2.Verbandsliga.

Auch die Herren 60 müssen sich nach dem Aufstieg in die NL neu einfinden und gegen den Meiderich 03 antreten.

Der Sonntag (05.05.2019) steht ganz im Zeichen der offenen Spielklasse. Sowohl die 1.Herren (BL) als auch die 1.Damen(BL) wollen mit einem Heimsieg starten. Los geht es ab 9:00 Uhr vormittags. Gutes Tennis ist auch hier garantiert.

Alle Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung auf heimischer Anlage!

Hier alle Heimspiele auf einen Blick >>> Heimspielplan

 

Weniger…

DSD-Jahreshauptversammlung 2019

Am heutigen Sonntagmorgen hatte der Vorstand alle DSDer zur Mitgliederversammlung 2019 eingeladen.

Mehr…

Im Rahmen der Ehrungen erhielten zunächst Brigitte Koch, Stephan Heublein sowie Bruno Marx die Verdienstnadel des DSD.

Die goldene Ehrennadel wurde Dieter Rieck, Herbert Schmitz und Bernd Hölsken verliehen.

Aus den Abteilungen gab es durchweg nur Positives zu berichten. Auch der Umbau im Bereich der Hockey-Anlage geht gut voran - sie wird bald wieder uneingeschränkt allen Aktiven zur Verfügung stehen. - Schließlich wurde der gesamte Vorstand einstimmig wiedergewählt und Uli Koch, der 1. Vorsitzende, konnte schon bald das Ende der Veranstaltung verkünden.

Mit einem gemütlichen Beisammensein auf Annas Sonnenterrasse klang der Vormittag aus.

 

Weniger…

Abschiedsturnier unserer Minis

Am Samstag verabschiedeten sich über 40 Minikinder mit einem Abschiedsturnier voneinander.

Mehr…

Nach zwei Jahren und diversen gemeinsam bestrittenen Turnieren trennen sich jetzt die Wege von Jungs und Mädchen.

Unter den professionellen Blicken unserer Minitrainercrew Carla, Melina, Lara und Franka zeigte unser Nachwuchs nocheinmal was er gelernt hatte, und ging vor allem mit viel Spaß am Spiel zu Werke.

Und wer weiß: vielleicht wurde ja die eine oder andere Ehe schon gestiftet....

 

Weniger…

C-Knaben gewinnen das "Ottbert-Krüger-Turnier" beim Braunschweiger THC

Die herausragende Jugendarbeit des DSD hat sich am vergangenen Wochenende in Braunschweig wieder einmal bewiesen. Beim Ottbert-Krüger-Turnier mit 16 teilnehmenden Mannschaften (je 8 weiblich/männlich) hat unser 2008er Jahrgang mit einer durchweg überzeugenden Leistung souverän den Turniersieg errungen.

Mehr…

Besonders erfreulich waren die sehr positive Resonanz und das anerkennende Feedback der gegnerischen Mannschaften in Bezug auf die spielerischen Fähigkeiten unserer Jungs.

Auch wenn der Turniersieg mit 5 Siegen sehr deutlich aussieht, war insbesondere die erste Mannschaft des gastgebenden Braunschweiger Tennis- und Hockeyclubs (BTHC) ein Gegner auf Augenhöhe, der unseren Jungs sowohl beim Kampf um den Gruppensieg, als auch im Finale alles abverlangt hat.

Nach zwei gewonnenen Mehrtagesturnieren in Bad Kreuznach und Braunschweig, sowie der Verteidigung der Vize-Bezirks-Meisterschaft und insgesamt nur 2 Niederlagen in der gesamten Hallensaison, ging mit dem Turnier eine äußerst erfolgreiche Hallensaison 2018/19 zu Ende. Grundlage für diese außergewöhnliche Leistung war ein exzellentes Trainerteam um Philipp Hoddags, Samir Khelil und Consti Könches in enger Zusammenarbeit mit dem hochengagierten Betreuer Swen Poloczek. Sie haben es geschafft, die Leistung der Mannschaft permanent zu verbessern und gleichzeitig perfekt auf alle Gegner einzustellen. Aber natürlich sind solche Erfolge auch nur mit dem entsprechenden Engagement auf Seiten der Eltern möglich.

Weniger…

Tennis - Winterhallensaison 2018/19 Abschlussbericht

Mit dem gestrigen Nachholspiel der 1.Herrenmannschaft ist die Winterhallenrunde insgesamt sehr erfolgreich für den DSD zu Ende gegangen

Mehr…

Zwei Niederrheinmeistertitel sind dabei besonders hervorzuheben. Neben den Herren 65 um Mannschaftsführer Wolfgang Boos, die sich ohne Punktverlust den Titel sicherten, konnten sich auch die Herren 50 mit 11:1 Punkten aber besserem Matchverhältnis als Moers 08 den Titel in der NL sichern.

Unter anderem im Einsatz waren Remko Jansen, Thomas Beck, Jochen Heinzelmann, Jörg Räuber, Matthias Leber, Willem Lemckert, Christoph Krings, Rocky Loccisano und Berend Betz.

Klassenerhalt - Die Herren 40 landeten nach einer unglücklichen Niederlage im letzten Spiel in einer extrem ausgeglichenen Gruppe auf Platz 4 und halten die Klasse.

Klassenerhalt -Die Herren 55 beenden die Saison mit 3 Siegen auf einem guten 3. Rang.

Abstieg (?) - Die Herren 60 mussten sich in der starken NL leider mit dem Platz 7 zufrieden geben.


Das Team der Herren 30 & Herren 40
hintere Reihe v.l.n.r.: Bastian Fromen, Peter Schmitt, Markus Rittenbruch, Michael Hildemann, Jan Döhring, Peter Buning,
vordere Reihe v.l.nr.: Benjamin Höck, Georg Gellissen, Pierre Müller, Vitus Greifenegger

Auf Bezirksebene kann man ebenfalls zufrieden sein:

Klassenerhalt - Die Damen halten die Klasse mit Platz 3 in der Bezirksliga.
Klassenerhalt - Die 1. Herren sichern sich trotz Niederlage (1:5) im letzten Spiel  gegen den Unterbacher TC den soliden 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga.
Klassenerhalt - Die 2. Herren halten Platz 3 in der BK A hinter den starken Konkurrenten vom DSC und Metzkausen.
Klassenerhalt - Zuletzt komplettieren die Herren 30 mit einer guten Leistung und Platz 2 in der Bezirksklasse A die Saison 2018/19.


Das Team der 1. + 2. Herren (offene Klasse)
Im Einsatz diesen Winter: (1.Reihen v.l.n.r) Konstantin Handschumacher, Phil Kirchhoff, Malte Zentara, David Pahlke, Gero Kleinschmidt, Niklas Rittershaus (obere Reihe 2.v.r)
Auf dem Bild fehlen John Kirchhoff, Nikolaj Khablo, Max Rittershaus

Alle Ergebnisse im Überblick

KLICK >>> PDF Dokument

Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Spieler und auf eine erfolgreiche Sommersaison 2019!

 

Weniger…

Toller Erfolg im Tennis! Die Herren 65 werden Niederrheinmeister in der Hallenrunde 2018/2019

In der Wintersaison 2018/19 setzte sich in der Niederrheinliga der Altersklasse H65 die Mannschaft des DSD Düsseldorf durch und sicherte sich damit einmal mehr den Titel des Niederrheinmeisters.

Mehr…

Niedergekämpft wurden die Teams von:

  • GW Wuppertal 1
  • BW Krefeld  1
  • TIG Heegstr. 1
  • MTV Kahlenberg 1

Den Titel eingefahren haben (auf dem Bild von links nach rechts):

Edgar Evenkamp, Wolfgang Boos, Ernst-Jochen Otto, Hans-Robert Wächter, Jürgen Franke und Karl Siemons.

 

Weniger…


Wieder toller Erfolg für den DSD-Nachwuchs!
Die mJB wird Westdeutscher Vizemeister!

Am vergangenen Wochenenende trafen sich in der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums die sechs besten Teams aus Westdeutschland um Ihren Hallenmeister auszuspielen.

Der DSD fungierte dabei als Ausrichter und durfte sich über den Heimvorteil freuen, den das Team am Ende auch voll zu nutzen wusste.

Mehr…

In voll besetzter Halle und bei prächtiger Stimmung starteten am Samstag zunächst die Gruppenspiele. Hier traf der DSD in einer Dreiergruppe auf den Lokalrivalen DHC und den Krefelder HTC, in der Parallelgruppe trafen RW Köln, Uhlenhorst Mülheim und SW Köln aufeinander. Die beiden ersten jeder Gruppe sollten sich dann für das Halbfinale am Sonntag an gleicher Stelle qualifizieren.

Los ging es für den DSD direkt mit dem Lokalderby gegen den DHC, den man unter der Saison bereits zweimal bezwingen konnte. Auch dieses Mal liessen die Jungs aus Grafenberg nach einer sehr konzentrierten Leistung nichts anbrennen und gewannen schließlich nach überzeugender Leistung verdient mit 4:2.

Nachdem Krefeld den DHC mit dem gleichen Ergebnis besiegt hatte, war der DSD bereits vor dem Spiel gegen Krefeld für das Halbfinale qualifiziert, es ging aber darum als Gruppensieger dem vermeintlichen Favoriten RW Köln im Halbfinale aus dem Weg zu gehen. In einem eher kampfbetonten Spiel agierte der DSD aus einer sehr sicheren Abwehr heraus und gewann die Partie mit 1 : 0

Somit wartete am Sonntag SW Köln als Halbfinalgegner auf die DSD-Jungs. Letztendlich die wirklich entscheidende Partie des Wochenendes, denn nur die beiden Finalisten durften an der deutschen Hallenendrunde - dem großen Saisonziel - teilnehmen. Entsprechend focussiert und gut eingestellt ging der DSD in das wichtige Spiel, prallten hier doch zwei unterschiedliche Systeme aufeinander.

SW Köln, immer sehr tief stehend und auf Konto lauernd auf der einen Seite und auf der anderen der DSD, mit seinen vielen guten Technikern immer offen und offensiv agierend.

Erfreulicherweise waren die Grafenberger von Anpfiff an hervorragend im Spiel und beherrschten den Gegner in Hälfte eins fast nach Belieben, da war die 2:1 Halbzeitführung fast schon zu wenig. 

In Halbzeit 2 war Köln dann gezwungen hinten ein bisschen aufzumachen und es kam zu einem offeneren Schlagabtausch, den der DSD aufgrund seiner spielerischen Überlegenheit zu nutzen wusste und vorentscheidend auf 4:1 davonzog. Das 4:2 der Kölner kurz vor Schluß bedeutete dann nur noch Ergbniskosmetik.

Damit war das große Ziel erreicht! Im Endspiel waren die Jungs des DSD, die fast ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs bestückt sind, nicht mehr in der Lage vom Kopf her dagegen zu halten und es setzte eine deutliche 0:5 Niederlage gegen Turnierfavorit RW Köln, die in diesem Spiel einfach Ihre körperliche Überlegenheit voll zur Entfaltung kommen liessen und verdient gewannen..

Nichts desto trotz ein großartiger Erfolg des Teams von Holger Muth, das damit bewies, das man als amtierender deutscher Hallenmeister der Altersklasse Knaben A auch im ersten Jahr der neuen Altersklasse MJB auf Topniveau mithalten kann.

Bei der Endrunde in zwei Wochen ist das Team jetzt zwar nur Außenseiter, aber die Freude über das jetzt schon Erreichte ist trotzdem riesig. 

DSD:

Constantin Könches, Jakob Schwab  ( Torhüter )

Max Bergs, Ben Bockhoff, Richard Friemuth, Nick Hammerschmid, Finn LangHeinrich, Jan Liebau, Ben Marquardsen, Lukas Muth, Konrad Reents, Niclas Schickenberg ( Feldspieler )

Weniger…

Geschafft - Auch unsere 1. Damen steigen in die zweithöchste Spielklasse auf

Mehr…

Heute am letzten Heimspieltag konnten die Mannschaft des DSD als Tabellenzweite den Austieg in die 1. Regionalliga (die zweithöchste Spielklasse bei den Damen) perfekt machen
Gegen die Zweitvertretung aus Uhlenhorst Mülheim hatte unser Team die Nase vorn und gewann mit 5:3 (4:2). 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH unseren erfolgreichen Mädels sowie Co-Trainer Sebastian Binias und Trainer Lars Roßner!

Weniger…

DSD - Hockeyjugend auf dem Erfolgspfad, auch A - Knaben erreichen die WHV - Endrunde

Auch die A - Knaben des DSD  ( Jahrgänge 2004/2005 ) spielen  in der WHV  - Endrunde, die am gleichen Wochenende wie die der B - Jugend am 16./17. Februar 2019 stattfindet. Spielort ist die Halle Lehnerstraße in Mülheim. Ausrichter ist Uhlenhorst Mülheim.

Mehr…

Um dieses Ziel sicher zu erreichen,  wurden am letzten Wochenende in Wuppertal noch sechs Punkte benötigt, die mit einem 5:1 gegen Kahlenberg und einem 6:0 gegen Gold Weiss Wuppertal auch souverän eingefahren wurden.


Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft
von Trainer Daniele Cioli.

In der Endrunde warten nun u.a. DHC, Uhlenhorst Mühlheim und RW Köln, die ersten drei der deutschen Feld - Meisterschaft in dieser Altersklasse. Das wird eine herausfordernde aber auch eine schöne Aufgabe.

Weniger…

mJB des DSD qualifiziert sich für die Westdeutsche Meisterschaft 

Mehr…

Unsere mJB hat heute mit zwei Siegen gegen den DHC (3:0) und Blau- Weiß Köln (4:2) die WESTDEUTSCHE ENDRUNDE erreicht, die am 16. und 17.Februar ausgetragen wird. Der Ausrichter ist leider noch nicht bekannt.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Weniger…

2. DSD Mini-Tischtennis-Meisterschaft 2019

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, fand an diesem Samstag nun die 2. Mini-Tischtennis-Meisterschaft im DSD statt, und wegen der großen Beliebtheit auch zum ersten Mal für die Jugendlichen DSDer. Hier die strahlenden Sieger der diesjährigen Klubmeisterschaft.

Unser Dank geht an Janning Vygen für die Organisation und 
herzlichen Glückwunsch den erfolgreichen Teilnehmern!


Toller Erfolg für Franziska Kraft

Beim Bezirksranglistenturnier letztes Wochenende im Tennisleistungszentrum in Essen konnte Franziska Kraft den 2. Platz bei den Mädchen U14 belegen.

Herzlichen Glückwunsch!


Deutscher Hitting-Partner aus dem DSD:
Wie Novak Djokovic seinen Melbourne-Titel einfädelte.

Als Novak Djokovic am Sonntag seinen siebten Australian Open-Titel gewann, hatte daran auch ein 18-jähriger deutscher Nachwuchsspieler einen kleinen Anteil: Mike Loccisano aus Duisburg.

Mehr…

Das Herrenfinale in Melbourne hatte gerade angefangen, da erkannte Mike Loccisano einige Spielzüge wieder, die er zuvor selbst in der Rod Laver Arena mit Novak Djokovic durchgespielt hatte. Loccisano ist Linkshänder, 1,94 Meter groß, kommt aus Duisburg und entwickelte sich während der Australian Open zu einem begehrten Hitting-Partner – vor allem für die Gegner von Rafael Nadal. Stefanos Tsitsipas, Lucas Pouille und schließlich Novak Djokovic: Sie alle buchten den aufschlagstarken Loccisano, um sich auf ihr Match gegen Linkshänder Nadal vorzubereiten.

Loccisano wärmte Djokovic unmittelbar vor dem Endspiel gegen Nadal 45 Minuten auf. Am Samstag, als das Damenfinale ausgetragen wurde, stand er mit der Nummer 1 der Welt sogar zwei Stunden auf dem Platz. Das Training fand in der Rod Laver-Arena statt. 8.000 Fans, die sich schon zum Showdown zwischen Naomi Osaka und Petra Kvitova in dem Stadion eingefunden hatten, schauten aufmerksam zu. Der beste Moment? „Als ich ein Ass serviere, Djokovic den Daumen hebt und mir die Fans zujubeln“, erinnert sich Loccisano sofort.

IMMER WIEDER AUF DER VORHAND FESTNAGELN

Djokovic übte vor allem einen Spielzug immer wieder: Er nagelte Loccisano auf dessen Vorhandseite fest, mit der Präzision eines Uhrwerks. Die Rückhand spielte er nur dann an, wenn er davon ausgehen konnte, dass der Deutsche keine Zeit mehr hatte, um seine Rückhand zu umlaufen. Genau das ist einer von Nadals Lieblingsschlägen und eine oftmals tödliche Waffe: die Vorhand-Inside-Out aus der Rückhandecke.

Als nun das Finale lief, konnte Loccisano sehen, wie Djokovic eisern seinen zuvor mit ihm einstudierten Matchplan gegen Nadal durchzog – mit Erfolg. Er neutralisierte die gefürchtete Vorhand-Inside-Out größtenteils und gewann überraschend problemlos gegen seinen ewigen Widersacher. Der deutsche Nachwuchsspieler verfolgte das Geschehen von der Tribüne aus: Er hatte von Djokovic zwei Finaltickets geschenkt bekommen und saß unmittelbar hinter der Box des Serben.

„Es waren die schönsten Tage meines Lebens“, sagte Loccisano im Anschluss. Er habe soviel gelernt während der Trainingseinheiten mit den Größten der Branche. „Das Tempo und die Genauigkeit der Schläge von den Top-Profis ist unglaublich“, staunte er. Noch verblüffter war er allerdings vom Umgang mit den Stars: „Die sind alle unheimlich nett und kein bisschen arrogant.“

MIKE LOCCISANO: „WAHNSINN, WIE ENTSPANNT NOVAK WAR!“

Besonders angetan war er von Novak Djokovic, der mit ihm nach dem Training noch in der Kabine und im Gym über Gott und die Welt plauderte. „Wahnsinn, wie entspannt der vor so einem Riesen-Match war“, berichtet Loccisano. Beeindruckend auch: Wie vehement Djokovic seine Position direkt an der Grundlinie verteidigt. „Der Ball kommt sofort wieder zurück und du hast keine Zeit zum Atmen“, beschreibt Loccisano den präzisen Dauerbeschuss von Djokovic.

Aber wie wird man überhaupt Hitting-Partner der besten Spieler der Welt in Melbourne? „Das ist kein offizieller Job bei den Australian Open, vieles läuft über Kontakte und Empfehlungen“, weiß Vater Rocky Loccisano, gebürtiger Australier, der über ein großes Netzwerk im australischen Tennis verfügt und früher Coach von Pat Cash war. Das große Plus seines Sohns Mike: Er ist Linkshänder. „Davon gibt es nicht so viele“, erklärt der Vater. Mike Loccisano schlug einige Topspieler schon beim Show-Turnier vor den Australian Open in Kooyong warm und erntete dabei viel Lob. Das machte seinen Einstand beim ersten Major der Saison einfacher.

Dass Mike Loccisano derzeit nicht im ATP-Ranking steht und bisher „nur“ auf kleinen Future-Events erste Profi-Erfahrungen sammelt, ist dabei zweitrangig. Es geht nicht allein um die Spielstärke, sonder darum, dass ein Hitting-Partner die Bedürfnisse der Stars zu deren Zufriedenheit erfüllt. „Und das hat er gut hinbekommen, sonst wäre er nicht weiter empfohlen worden“, ist sich der Vater sicher.

VON DUISBURG IN DIE WEITE TENNISWELT

Lebensmittelpunkt der Familie Loccisano ist Duisburg. Vor 30 Jahren zog Vater Rocky der Liebe wegen mitten in den Ruhrpott. Seine vier Söhne sind alle tennisverrückt – positiv natürlich. Niclas, 25, ist Tenniscoach wie der Vater. Sie arbeiten gemeinsam im Deutschen Sportclub Düsseldorf. Benjamin, 21, spielt derzeit für ein US-College auf Hawaii. Mike, 18, hat 2018 sein Abi gemacht und will es nun zwei oder drei Jahre lang probieren, sich als Profi nach oben zu arbeiten. Und David, mit 14 Jahren der jüngste Spross, geht noch zur Schule, wurde aber schon Bezirksmeister. „Ich habe unheimlich viel Zeit mit den Jungs auf dem Court verbracht“, erzählt Rocky. „Und es hat sich gelohnt.“

Sohn Mike dürfte das ähnlich sehen. Nach seinen ersten Erfahrungen als Hitting-Partner brennt er noch mehr für seine angestrebte Profikarriere. Er war nie ein Überflieger oder herausragender Jugendspieler. Zu seinen besten Zeiten gehörte er in seiner Altersklasse zu den Top 20 in Deutschland. Vater Rocky sieht dennoch sein Potenzial: „Er ist ein Spätentwickler, der es noch weit bringen kann.“

Auch Novak Djokovic und Stefanos Tsitsipas haben ihn in seinem Glauben an sich selbst bestärkt. Und sie haben sich seine Nummer geben lassen. Für den Fall, dass sie demnächst in Europa wieder einen Linkshänder als Hitting-Partner brauchen.

Ein Bericht von Tim Böseler aus dem Tennismagazin

Weniger…

Die 1. Herren des DSD  machen die Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt!

Das Hinspiel gegen die Reserve des DHC ging noch knapp verloren, doch das Rückspiel am heutigen Sonntag in der Comeniushalle konnte unser Team deutlich mit 9:16 (2:3) für sich entscheiden.

Mehr…

Damit ist die Rückkehr in die 2. Bundesliga schon vor Ende des letzten Spieltags geglückt!
Herzlichen Glückwunsch der erfolgreichen Mannschaft sowie dem gesamten Trainer- und Betreuerstab um Tobi Bergmann!

Weniger…

Mit insgesamt neun Mannschaften ist der DSD Ende November 2018 in die diesjährige Winterhallensaison gestartet.

Mehr…

Bei den Herren 50, 55, 60 und 65 ist man (fast schon traditionell) in der höchsten Hallenspielklasse(Niederrheinliga) vertreten und insbesondere die Herren 50, 55 und 65 sind nach den ersten zwei bzw. drei Spieltagen ganze oben mit dabei. Sowohl bei den 50ern als auch den 55ern steht allerdings eine wichtige Begegnung gegen den TC Bredeney noch aus. Die Herren 65 stehen nach Saisonhalbzeit noch ohne Punktverlust da. Für die Herren 60 ist nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden noch die Möglichkeit vorhanden, in der zweiten Saisonhälfte Punkte zu sammeln und den Klassenerhalt zu schaffen.

Eine überaus positive Überaschung ist bei den Herren 40 abzusehen. Für die Mannschaft stehen nach zwei Untentschieden und einem Sieg gegen den aktuellen punktgleichen Tabellenführer Jahn Hiesfeld die Chancen hervorragend, am Ende ganz oben in der 2.VL zu stehen.

Auf Bezirksebene scheint es in den jüngeren Altersklassen nach mehreren Aufstiegen im letzten Jahr starke Konkurrenz zu geben.  Unsere Damen in der offenen Spielklasse müssen nach einer Niederlage gegen den TC Rot Weiß das Feld von hinten aufrollen. Da allerdings noch 3 von 4 Partien auszutragen sind ist alles möglich. Das gleiche gilt für die 1.Herren, die mit einer Niederlage gegen den klaren Favoriten (DSC I) in die Saison gestartet sind. Gegen einen Großteil der anderen Gegner rechnet man sich aber gute Chancen auf einen Sieg aus und möchte somit im guten Mittelfeld der Bezirksliga landen.
Die 2.Herren warten in der BKA weiterhin auf den ersten Punkt. Hier war man gegen den DSC II und die Metzkausener unterlegen. Dennoch ist noch alles möglich, um einen Abstieg zu verhindern.
Zuletzt starten die Herren 30 am heutigen Tag in die Wintersaison.  Das Spiel gegen den Lokalrivalen TC Rot Weiß wird erneut ein Wegweiser für das Abschneiden in dieser Saison sein.

Wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte!

Hier >>> Alle bisherigen Zwischenstände oder auf TVN-Liga

Hier >>> Winter Heimspielplanung 2018/2019



 

Weniger…

1. Damen Hallenhockey DSD vs. DHC 2 - Spielbericht

Der DSD startete gut in das Spiel und erzielte bereits nach 7 Minuten das Tor zum 1:0 durch Chantal Seliger.

Mehr…

Doch ziemlich schnell gewann der DHC die Oberhand, und erzielte binnen 11 Minuten drei Tore. Ab dem Zeitpunkt kam der DSD nicht mehr richtig ins Spiel, so dass es bereits in der Halbzeit 1:4 für den DHC stand.

Nach der Halbzeit startete das Spiel ziemlich hektisch und weiterhin körperbetont. In der 38. Minute erhöhte Inma Sophie Hofmeister auf 1:5. Kurz darauf verkürzte Silja Drewitz auf 2:5. Der DSD konnte dem ständigen Druck des DHC leider nicht standhalten, so dass es nach 44. Minuten bereits 2:6 stand. Zu allem Überfluss gab es in der 55. Minute eine Strafecke für den DHC und aufgrund eines Foulspiels folgte hierauf ein 7 Meter, welcher durch Franziska Falke zum 2:7 verwandelt wurde.

Eine in der 59. Minute ausgeführte Strafecke für den DSD konnte nicht genutzt werden, sodass es beim 2:7 Endstand blieb.

Das Spiel kann man sich auch noch einmal hier anschauen >>> Livestream vom 24.11.2018

Tore:
Heim: 2, Chantal Seliger, Silja Drewitz
Gast: 7, Julia Drechshage (3), Franziska Falcke (2), Inma Sophia Hofmeister (2)
Strafecken:
Heim: 1
Gast: 2
Zuschauer: 34

Weniger…

Der Umbau unserer Sportanlage hat begonnen (Bild anklicken)


C-Knaben gewinnen Hallenhockey-Turnier in Bad Kreuznach

Am 10. / 11. November haben unsere C-Knaben mit zwei Mannschaften am Hockey-Turnier in Bad Kreuznach teilgenommen. Nach dem Turniersieg der A-Mädchen in der Vorwoche an gleicher Stelle konnte der DSD seine Erfolgsserie fortsetzen.

Mehr…

Gleich zu Beginn am Samstagmorgen war unsere C1 (Jahrgang 2008) hellwach und zeigte keinen Respekt gegenüber dem Gastgeber VfL Bad Kreuznach. Auch alle folgenden Spiele wurden gewonnen, so dass der DSD die Vorrunde souverän mit 5 Siegen und 25:6 Toren für sich entscheiden konnte. Hervorzuheben ist dabei die große mannschaftliche Geschlossenheit und die enorme Einsatzbereitschaft unserer Jungs. Diese wurde lediglich durch die großartige Unterstützung durch die zweite Mannschaft getoppt, von deren lautstarken Anfeuerungsrufen sich auch die mitgereisten Eltern begeistern ließen und für eine großartige Stimmung auf der Tribüne sorgten.

Auf dieser Begeisterungswelle wurde der DSD auch durch das Halbfinale getragen, das mit 3:0 gegen den HTC Uhlenhorst gewonnen wurde. Das anschließende Finale gegen den Crefelder HTC war das Highlight des Turniers und an Spannung kaum zu überbieten. Unser Trainerteam um Philipp Hoddags, Samir Khelil und Constantin Könches hatte bis spät in der Nacht an der Spielstrategie gefeilt und die Mannschaft exzellent eingestellt. Doch das Team aus Krefeld setzte den DSD in der eigenen Hälfte massiv unter Druck, so dass es unseren Jungs zunächst schwer fiel, ihr Spiel zu entwickeln. Sie gaben jedoch keinen Ball auf, spielten sprichwörtlich "jeder für jeden" und belohnten sich schließlich mit dem 1:0. Nach diesem Befreiungsschlag konnte der DSD sein Spiel entfalten und am Ende mit 4:0 gewinnen.

Auch unser 2. Team des DSD (Jahrgang 2009) konnte das Turnier mit Platz 9 erfolgreich abschließen. In den ersten Spielen gegen die sehr starken Teams aus Krefeld und Mühlheim lief es noch nicht rund für unsere Jungs. Nach spielerischer Verbesserung und zwei Unentschieden in der Vorrunde erreichten sie das Spiel um den 9. Platz, in dem sie den Gastgeber Bad Kreuznach verdient mit 4:0 schlagen konnten.  Im Verlauf des Turniers konnte sich die Mannschaft spielerisch und taktisch von Spiel zu Spiel steigern – mit etwas mehr Glück in den Vorrundenspielen wäre durchaus eine noch bessere Platzierung drin gewesen. Die Entwicklung unserer Mannschaft im Turnier gibt Selbstvertrauen für die anstehende Hallensaison.

Die Turnierteilnahme mit zwei kompletten Mannschaften und die tatkräftige Unterstützung von Trainern, Betreuern und Eltern haben den jahrgangsübergreifenden Zusammenhalt der Mannschaften sehr gefördert. Das Turnier in Bad Kreuznach war ein rundum tolles Erlebnis, bei dem alle Beteiligten eine Menge Spaß hatten.

 

Weniger…

Hallenvorbereitung - A-Mädchen in Bad Kreuznach erfolgreich

Die A-Mädchen des DSD sind am vergangenen Wochenende beim Vorbereitungsturnier des VfL 1848 Bad Kreuznach erfolgreich in die Hallensaison gestartet.

Mehr…

Die A1 setzte sich bei der mit 14 Mannschaften besetzten Veranstaltung - nach einer souveränen Vorrunde mit 4 Siegen und zwei Unentschieden - im Endspiel mit 1:0 gegen ETB SW Essen durch und wurde Turniersieger.

Auch die A2 konnte sich nach einem etwas holprigen Start steigern und das Turnier mit einem Sieg in der Platzierungsrunde beenden. Beim Spiel um Rang 11 wurde die Mannschaft von SC SAFO Frankfurt 2 im Penalty-Schießen mit 4:2 bezwungen.

Insgesamt war das Turnier eine gelungene Einstimmung auf die kommende Hallenspielzeit und gleichzeitig ein tolles Team-Event für alle A-Mädchen. Denn neben den sportlichen Erfolgen kam auch der Spaßfaktor nicht zu kurz. Sowohl in den Spielpausen, als auch in der traumhaft gelegenen Unterkunft Ebernburg und beim abendlichen Pizza- und Pastaschmaus wurde viel geklönt und gelacht. Festzuhalten bleibt, dass die von Julian Knippschild trainierte Truppe ein echtes A-Team ist. 

Ein großes Dankeschön geht auch an alle Eltern, die das A-Team als Betreuer, Apfelschneider, Getränkereicher, Tröster, Shuttledienst und Einpeitscher begleitet haben. Besonderer Dank gebührt dabei Michael Busche, dem die gesamte Organisation der Fahrt oblag.

       

Weniger…

Großer Erfolg für den DSD-Nachwuchs bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften 2018

In der vergangenen Woche wurden im Rochusclub die Bezirksmeisterschaften der Düsseldorfer Tennisjugend in den Altersklassen U 10 bis U 16 ausgetragen.

Mehr…

 Insgesamt hatten 152 Talente, 61 Mädchen und 91 Jungen, um Titel und Pokale gekämpft. Lob gab es am Ende von Wettspielleiter Klaus Balzer und Bezirkstrainer Dirk Schaper für die gezeigten sportlichen Leistungen und das faire Verhalten aller Düsseldorfer Nachwuchstalente. Mit ihren Erfolgen sicherten sich die Bezirksmeister der Altersklassen U 11 bis U 16 zudem das Startrecht für die Verbandsmeisterschaften.

Bezirksmeister der Altersklasse U 14 wurde Jan Daniel Gewaltig vom Rochusclub. Er rang John Kirchhoff (DSD) nach verlorenem ersten Satz mit 3:6, 6:3 und 7:6 nieder und war im entscheidenden Tie-Break der glückliche Sieger.

Bei den weiblichen U 12 Spielerinnen entschied Franziska Kraft das Match gegen Lina Schnock in zwei Sätzen für sich. Die U 12-Spielerin des DSD gewann gegen das Talent vom TC 13 mit 6:3 und 6:2.

Im September gewann Franziska Kraft dann noch mit Ihrer Doppelpartnerin Sura vom TC13 die U12 Bezirksmeisterschaft im Doppel. John Kirchhoff wurde auch bei den U14 Bezirksmeisterschaften im Doppel mit seinem Partner Viezemeister.

Wir gratulieren!

 

Weniger…


B-Knaben Westdeutscher Vize-Meister in der Oberliga

Am Sonntag, 07.10.2018, fand die Endrunde der Westdeutschen Meisterschaft der B-Knaben in der Oberliga statt.

Mehr…

Das große Zuschauerinteresse auf heimischem Platz sorgte für eine tolle Atmosphäre und unterstrich den Finalcharakter. Unsere B1-Knaben hatten sich in einer sehr souverän gespielten Saison ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 79:7 als Tabellen-Erster der Oberliga-Gruppe B für die Endrunde qualifiziert.

Gegner des ersten Spiels war das Team DHC 2 als zweitplatzierter der Gruppe A. Dem DSD gelang bereits in den ersten Minuten des Spiels das 1:0. Allerdings verpassten es unsere Jungs, diese Führung auszubauen. So kam der DHC stärker ins Spiel und es entstand ein spannender Schlagabtausch, bei dem mit vollem Einsatz um jeden Ball gerungen wurde. Da jedoch keine weiteren Tore fielen, konnte sich der DSD für das Finale qualifizieren.

Im Finale traf der DSD auf Uhlenhorst Mühlheim 2, die sich im zweiten Qualifikationsspiel mit 3:0 gegen Schwarz-Weiß Köln durchgesetzt hatten. Im Vergleich zur Begegnung zuvor war der Spielaufbau des DSDs deutlich strukturierter und entsprechend konnte der Führungstreffer zum 1:0 erzielt werden. Unsere Jungs zeigten hervorragende Einsatzbereitschaft, konnten den Ausgleichstreffer der Uhlenhorster jedoch nicht verhindern. Nach der Halbzeitpause kreierte Uhlenhorst weitere Chancen und schoss mit dem 2:1 den Siegtreffer der Partie. Mit dem 2. Platz der Westdeutschen Meisterschaft haben die B-Knaben die Feldsaison in der Oberliga auch dank der tollen Unterstützung ihrer Trainer und Betreuer erfolgreich abgeschlossen.

Weniger…

Die WJA des DSD ist Westdeutscher Oberligameister!

 

Mehr…

Am vergangenen Samstag konnte sich unsere WJA in der Endrunde der Westdeutschen Oberliga im Halbfinale zunächst mit einem deutlichen 2:0 gegen den HC Essen einen Platz für das Finale sichern.

Im Spiel um Platz Eins schließlich setzten sie sich gegen den Kahlenberger Hockey- und Tennisclub KHTC mit 2:1 durch, und sicherten sich nach einer schönen Saison verdient die Oberligameisterschaft. Glückwunsch an die Mädels und Ihre Trainer!

You Rock!

 

Weniger…

Die mJA des DSD wird Westdeutscher Oberligameister!

Mehr…

Am gestrigen Samstag besiegte unsere männliche Jugend A im Halbfinale um die Meisterschaft in der Oberliga die Mannschaft von ETUF Essen mit 2:0. Im darauf folgenden Endspiel gegen die Spielvereinigung von ETG und Gold-Weiß Wuppertal gewann unsere Mannschaft mit 3:1 und wurde somit Meister in der Oberliga! - Herzliche Glückwünsche an das erfolgreiche Team und den Trainer Elmar Fischer!

Weniger…

Bundessieger bei "Jugend trainiert für Olympia"

DSD goes Humboldt Gymnasium goes Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia"

Seit Montag fand in Berlin das Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia im Schulhockey statt. Nach dem Erreichen der Bezirksmeisterschaft ist in diesem Jahr zum ersten Mal die Schulhockeymannschaft des "Humboldt Gymnasiums" dabei, die sich ausschließlich aus Jungs des DSD rekrutiert.

Mehr…

Unter der fachkundigen Anleitung von Julian Knippschild haben Lukas Muth, Konrad Reents, Falk Herick, Luis Harnier, Nino Menzel, Constantin Michaelis, Konrad Bochynek und Felix Besen zunächst die Bezirksmeisterschaft NRW für sich entschieden und durften daher Nordrhein Westfalen und das Humboldt Gymnasium beim Bundesfinale in Berlin vertreten.

Dort haben sie fachmännisch betreut von Tim Herick und der Herrn Meeser (Lehrer des Humboldt Gymnasiums) auf dem Ernst-Reuter Sportfeld in Berlin Zehlendorf in Vor- und Zwischenrunde keinen Punkt liegen gelassen und in beiden Runde alle sechs Spiele für sich entscheiden können.

Das Halbfinale gegen die ausgesprochen spielstarken Mannheimer wurde sehr stark mit 4:2 gewonnen und so der Einzug ins Finale klar gemacht.

Dort traf man auf das Melanchthon Gymnasium aus Nürnberg. In einem spannenden Finale konnte das Humboldt nach einem 2:0 Rückstand zur Halbzeit in der der zweiten Hälfte das Spiel bestimmen und sich mit einem 4:3 gegen die als Favoriten gehandelten Nürnberger durchsetzen. Wir gratulieren und freuen uns mit dem Humboldt Gymnasium die stärkste Schulhockeymannschaft der Republik zu stellen.

Bravo Männer!

Weniger…

Boule : Stadtliga - Runde 4 am Sonntag 09.09.2018 auf der Anlage des DSD

 

Mehr…

Fünf Vereine hatten die Aktiven unserer Boule-Abteilung heute zu Gast, um die vierte Runde der Stadtliga auszuspielen. Zwischen den Wettkämpfen ließ man es sich bei bestem Boule-Wetter und einem reichhaltigen Buffet gut ergehen und genoss gemeinsam den schönen Sonntag.

 

Weniger…

1. Herren Saisonstart 2. Bundesliga in Hamburg bei Großflottbek

 

Mehr…

Spielbericht des Spiels der 2. Bundesliga
Großflottbeker THGC - DSD Düsseldorf 3:1 (2:0)

Schiedsrichter: J.Borgmann | T.Schulz-Klingner
Presseinformation: Spielprotokoll (Großflottbeker THGC)

„Endlich haben wir dieses Trauma bezwungen“, freute sich nach Schlusspfiff Flottbeks Trainer Wolfram von Nordeck nicht nur über den ersten Sieg, sondern auch über die Tatsache, dass der Großflottbeker THGC endlich mal wieder sein Saisonauftaktspiel gegen einen Aufsteiger für sich entscheiden konnte. „Und es war auch verdient, wir haben sehr gut gespielt, die Partie lange dominiert, dürften ruhig noch ein paar Tore mehr machen“, sah von Nordeck auf dem neuen Flottbeker Kunstrasen einen guten Auftritt seiner Truppe. Jan Peters besorgte nach 14 Minuten die Führung, die Max Baumgardt per Ecke (23.) zum 2:0-Pausenstand ausbaute. Direkt nach Wiederbeginn hätte Baumgardt erhöhen können, doch er setzte einen Siebenmeter an den Pfosten (31.). Schließlich fiel zum Ende des dritten Viertels aber doch noch das 3:0, als Davinder Walmiki per Ecke getroffen hatte. Der Anschlusstreffer der Gäste durch Rachid Sadou per Ecke kam fünf Minuten vor Ende zu spät, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. „Düsseldorf hat sich hier sehr anständig präsentiert und wird in der Liga sicher seine Rolle spielen“, sah Wolfram von Nordeck einen guten Aufsteiger. Doch das war trotzdem zu wenig, um Flottbek am erfolgreichen Saisonstart, samt Traumabezwingung, zu hindern.

Tore:
1:0 Jan Peters (14.)
2:0 Max Baumgardt (E, 23.)
----------------------------
3:0 Davinder Walmiki (E, 45.)
3:1 Rachid Sadou (E, 55.)

E: 8 (2) / 5 (1)
7m: 1 (0) / 0
Grün: 2/2
Z: 200

 

Weniger…

16. TALENTIADE - am 8. und 9. September in der Dieter-Forte-Gesamtschule

 

Mehr…

Die Talentiade ist die erste Maßnahme der Talentsichtung, zu der die begabtesten Kinder des CHECK! eingeladen werden. Die Talentiade ist ein Sportfest, bei dem die Kinder an den folgenden Stationen sportartspezifisch getestet werden: Tischtennis, Tennis, Hockey, Wasserball, Schwimmen, Fußball, Basketball, Leichtathletik, Taekwondo und Judo.

Die Kinder erhalten Empfehlungen für die Sportarten, in denen sie besonders gute Voraussetzungen haben. Die Folgemaßnahmen der Talentförderung liegen bei den Vereinen und sind von Sportart zu Sportart anders:

Die Sportart HOCKEY wurde heute morgen vom DSD vorgestellt. Unter der Leitung von Abteilungsleiter Peter Wolf vermittelten einige Spielerinnen und Spieler unserer engagierten und erfolgreichen Hockeyjugend den zahlreich erschienen Kids den Umgang mit Schläger und Ball und den Spaß am Hockeysport.

Danke allen Helfern vom DSD, die unseren Verein heute morgen so gut repräsentiert haben!

 

Weniger…

Die Spiele unserer 1. Herren in der 2. Bundesliga - Hinrunde

 

Mehr…

 

Weniger…

Unsere "Männliche Jugend B" nimmt an der WESTDEUTSCHEN ENDRUNDE teil!

 

Mehr…

Nachdem das letzte Spiel unserer MJB gegen Uhlenhorst Mülheim am heutigen Tag mit 3:1 gewonnen werden konnte, belegt die Mannschaft um Trainer Holger Muth nun in der Tabelle Platz 2 hinter Rot-Weiß Köln. Damit nimmt sie an der WESTDEUTSCHEN ENDRUNDE am 15. und 16. September 2018 teil und hat sich außerdem bereits für die DEUTSCHE MEISTERSCHAFT im Oktober qualifiziert!

Herzlichen Glückwunsch, Jungs - und viel Glück!

 

Weniger…

DSD-Eigengewächs schafft den Sprung in die Deutsche U21

Er ist 19 Jahre jung und sorgt in der deutschen U21 mit seinen Toren für Furore. Gut für Hockey-Zweitligist DSD Deutscher Sportklub Düsseldorf e. V., dass sich Eigengewächs Henrik Mertgens für einen Verbleib im Club entschieden hat. Wir stellen euch das Hockeytalent vor…

https://www.facebook.com/sportstadtduesseldorf/videos/223567588324965/


Neuzugang Nr. 2 - Endlich im richtigen Club!

 

Mehr…

Nur wenige Tage vor dem Saisonstart beim Großflottbeker THGC möchten wir Euch unseren zweiten Neuzugang vorstellen. Der schnelle Max ist nicht nur wahnsinnig schnell sondern auch äußerst sympathisch. Damit Ihr auch wisst, wer die Linie rauf und runter rast, haben wir Max ein paar Fragen gestellt.

Dein Name: Maximilian Krawczack - gerne Max
Dein Alter: 22
Deine Nummer: 2 
Bisherige Vereine: DSC 99
Größte Erfolge:
Aufstieg in die Regionalliga Feld und 2. BuLi Halle zu spielen; sagen wir eher größte Erfahrung.  - zählbares gab es bisher nicht so viel.
Deine bisherigen Erfahrungen mit dem DSD:
Der DSD war immer DER Rivale des DSC und die Spiele waren immer unfassbar geil. In letzter Zeit ist man sich aber auf Wettbewerbsebene eher weniger begegnet. Aktuell hab ich eine richtig geile Truppe kennengelernt, mit einem richtig guten Mix von jungen und erfahrenen Spielern. Ich wurde super aufgenommen und fühle mich pudelwohl.
Warum bist du zum DSD gekommen?:
Ich will Hockey kontinuierlich auf einem höheren Niveau spielen und vor allem trainieren, als ich es bisher konnte. Im DSD kannte ich schon ein paar Jungs aus dem Team und war von dem, was man von außen als Eindrücke vom Team gewinnen konnte, sehr angetan. Die wohnliche Nähe, sowie der sportliche Erfolg des DSD‘s in letzter Zeit, haben dann ihr Übriges dazu beigetragen, dass ich mich für den DSD entschieden habe.
Was sind deine Ziele?:
Ich will persönlich noch stärker werden, denn ich glaube, da ist noch einiges zu machen.
Dem Team will ich, wenn möglich, helfen, die Klasse auf dem Feld zu halten.

Vielen Dank Max, dass Du uns Rede und Antwort gestanden hast. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison mit Dir!

In den nächsten Tagen folgen weitere Neuvorstellungen.

Eure 1. Herren

Weniger…

Rekordnationalspieler bei den 1. Herren!

 

Mehr…

Wie angekündigt möchten wir Euch bis zum Saisonstart unsere Neuzugänge vorstellen.

Den Anfang machen wir mit dem wohl bekanntesten, neuen Gesicht im DSD. Ronan Gormley, neben Mossie Elliot der zweite Ire in unserem Kader, verstärkt unsere Innenverteidigung und bringt uns nicht nur spielerisch sondern auch menschlich nach vorne. Ronan ist irischer Rekordnationalspieler und hat in den letzten Jahren sehr erfolgreich in der Bundesliga beim Crefelder HTC gespielt. Hier findet Ihr einen kurzen Steckbrief unseres zweiten irischen Drachens.

Name: Ronan Gormley
Alter: 35 Jahre
Rückennummer: 5
Bisherige Vereine: Pembroke Wanderers (IRL), Club de Campo (ESP), CHTC (DEU)
Größter Erfolg: Rio 2016 - Qualifikation für die erste Olympiade in der Geschichte der irischen Nationalmannschaft.
Bisherige Erfahrungen mit dem DSD: bisher sehr gut! Sehr nette Mannschaft, die auch gut Hockey spielen kann. Im Verein hat man das Gefühl, dass irgendetwas Spezielles im Aufbau ist.
Was sind deine Ziele?: Ich bin in den DSD gekommen, um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga zu schaffen und um Spaß mit netten Leuten zu haben.

Wir freuen uns, dass du bei uns bist, Ronan!

Eure 1. Herren

 

Weniger…

Es ist geschafft...Unsere 1. Herren spielen nun 2. Bundesliga  

Hier noch einige Impressionen....

Mehr…

Weniger…

Hockey - Doppel Aufstieg - 2. Damen und 2. Herren

Nach einer starken Saisonleistung steigen sowohl die 2. Damen als auch die 2. Herren des DSD in die Oberliga auf. Wir gratulieren !


"Festival de Pétanque" - auch hier spielt der DSD mit!

Das "Festival de Pétanque", das in diesem Jahr zum nunmehr 22. Mal veranstaltet wird, ist eines der größten Pétanquesport-Ereignisse Deutschlands. Das Spielgelände befindet sich an der Rheinuferpromenade im Herzen der Altstadt, an einem der schönsten und exponiertesten Plätze Düsseldorfs.

Mehr…

Zu den vier verschiedenen Turnieren werden wieder mehr als 1.100 Spielerinnen und Spieler aus dem In- und Ausland erwartet.

Extra für das Turnierwochenende wird direkt am Rheinufer ein Split-Belag aufgebracht. Zuschauer haben die Möglichkeit, von der oberen Promenade die Spiele zu verfolgen. Gleichzeitig werden oben auf der Promenade Speisen und Getränke serviert, Kugeln zum Kauf angeboten und französisches »savoir vivre« gelebt.

Vom DSD war unter anderen die "Tenckhoff KG" am Start. Immerhin schafften es Gabi, Paul und Willi Tenckhoff bei diesem hochkarätig besetzten Turnier bis ins Viertelfinale!

Weniger…

Breitensport-Tennis im DSD 2018

Nach der Wintersaison, die bei den Hobbyspielern mit wöchentlichen Stunden in der Tennishalle überbrückt wird, starteten die Breitensportler mit einem Season-Kick-Off in den Sommer. Daran können alle Breitensportler teilnehmen.

Mehr…

In diesem Jahr fand es am 21. April bei bestem Wetter statt. Die Hobbyspieler wurden dabei vom unserem Clubtrainer Rocky und seinem Trainerteam auf 4 Plätzen für die Sommersaison fitgemacht. Alle Teilnehmer waren am Ende gut durchtrainiert und können nun gut vorbereitet in den Sommer starten.
Am Pfingstmontag, dem 21. Mai fand dann unser Schleifchenturnier statt. Dabei werden die Spielpaarungen ausgelost und im Doppel gegen einander gespielt. Nach 20 Minuten wechseln die Spieler, eine neue Zusammensetzung wird an den Start geschickt.

Nach 4 Runden und ca. 4 Stunden wurden die Punkte zusammengezählt. Nach einem gemeinsamen Essen und Trinken, zu dem unsere Gastronomie auch noch mit besonderen Leckereien überraschte, wurden die Sieger geehrt.

Beim Klubturnier, das ab dem 6. Juni 2018 ausgetragen wird, gibt es für die Hobbyspieler ebenfalls eigene Konkurrenzen.

Im Klub wird auch eine Rangliste geführt. Jeder kann hier seine Punkte melden und den aktuellen Stand im Internet oder am Aushang nachlesen.

Weniger…

Erfolgreiche Winterhallenrunde und perfekter Start in die Tennis-Sommersaison für die 1. Herren

In der vergangenen Wintersaison sind die 1. Herren souverän zurück in die Bezirksliga aufgestiegen. Mit einem Unentschieden und 4 Siegen hat sich die Mannschaft den Gruppensieg gesichert und wird im Winter 2018/19 nach 2016/2017 erneut in der Bezirksliga aufschlagen.

Mehr…

Ebenfalls aufgestiegen sind die 1.Herren im letzten Sommer und finden sich nach Spieltag 2 und zwei überraschenden Siegen am oberen Ende der Tabelle wieder. Auswärts konnte der favorisierte TC Kaiserswerth niedergerungen werden (6:3). Eine Woche später wurde die gute Leistung auch gegen den DTC84 mit einem 6:3 bestätigt. In beiden Begegnungen konnten nach einem 1:2 nach der ersten Einzelrunde alle Matches der zweiten Runde gewonnen werden, so dass das 4:2 über jeweils zwei Doppelsiege abgesichert werden konnte.

Als nächstes geht es auswärts gegen den Rochusclub ran. Über weitere Unterstützung während der restlichen Saison würde sich die Mannschaft sehr freuen!

Bisher im Winter bzw. Sommer im Einsatz für die 1. Herren waren:

Gero Kleinschmidt, David Pahlke, Thomas Vial, Phil Kirchhoff, Najim Rahyab, Pauli Jäger, Konstantin Handschumacher, Malte Zentara, Niklas Rittershaus.

 

Weniger…

Bad Kreuznach 2018

68 Mädchen, 35 Spiele, 29 Siege, 27 Zelte, 20 kg Bananen, 5 Mannschaften, 3 Tage Spaß und ein Hund - das war Bad Kreuznach 2018 in Zahlen!

Mehr…

An "Christi Himmelfahrt" ging es früh morgens für die C, B, A Mädchen und die Weibliche Jugend mit dem Doppeldecker Bus zum mittlerweile legendären Mädchenturnier nach Bad Kreuznach, wo bereits viele fleißige Helfer am Vortag unser Zeltlager im wunderschönen Salinental-Stadion errichtet hatten, so dass uns der Regen bei Ankunft nichts ausmachte.

Es erwarteten uns drei Tage Hockey und Zeltlager mit fantastischem „Eventcatering“ - dank der Hilfe der mitgereisten Eltern und Dennis als Mannschaftskoch.

Wie schon in den Jahren zuvor wurden die Spielerinnen der einzelnen Mannschaften stets von allen anderen Teilnehmern angefeuert und so hatten wir bei allen Spielen Stadionatmosphäre und eine fantastische Zuschauerkulisse!

Auch spielerisch überzeugten unsere Mädchen. Mit nur 6 verlorenen Spielen von 35 und einer ungeschlagenen A-Mädchenmannschaft zeigte sich wieder, was für eine hervorragende Jugendarbeit im DSD geleistet wird. Die Trainer und Betreuer Julian, Rachid, Esther, Sophie, Nina und Larissa haben nicht nur auf dem Spielfeld alles gegeben. Auch in den Spielpausen wurde ein kleines Spaßturnier, eine menschliche DSD Flagge oder diverse andere Aktivitäten initiiert - aber auch dafür gesorgt, dass alle duschen oder die Zähne putzen.

Das wunderbare Miteinander von Klein und Groß wird auch, wie schon in den Jahren zuvor, noch lange Zeit nachwirken und den Zusammenhalt im Mädchenbereich des DSD weiter stärken.

Leider verging die Zeit wie im Flug und so kehrten alle glücklich und sehr müde am Samstag wieder zurück.

Von dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Helfer und Betreuer, insbesondere auch die vielen Eltern, ohne deren Unterstützung ein solches Event nicht möglich wäre.

Bericht: Mannschaftsbetreuerin Nic Jahnke

 

Weniger…

2. Düsseldorfer Hockey-Grundschulmeisterschaft beim DSD am 5. Mai 2018

Am Samstag den 5. Mai 2018 fand auf der Hockey-Anlage des DSD an der Altenbergstraße die zweite Auflage der Meisterschaft der Düsseldorfer Grundschulen statt. Auf dem Kunstrasenplatz spielten die mittlerweile 9 Grundschulen mit weit über 100 Kindern in von Lehrern und Eltern betreuten Schulmannschaften aus verschiedenen Stadtteilen.

Mehr…

Die Mannschaften wurden lautstark von Eltern, Mitschülern und Freunden, aber auch der vertretenen Lehrerschaft angefeuert.
Alle Spiele wurden von sportstadt.tv live im Internet übertragen, was im Schulsport sicherlich ein Novum ist.
Eingebettet war das Schulturnier in einen Tag des Kinder-Hockeys, so dass bei einem bunten Rahmenprogramm auch Hockeyneulinge erste Erfahrungen mit dem Schläger sammeln konnten. Für Vorschulkinder wurde unter anderem das Hockey-Kinderbewegungsabzeichen angeboten.

Von der Entwicklung des Turniers ist der Organisator des Turniers, Swen Poloczek, begeistert: „Die Teilnahme von mittlerweile neun Grundschulen aus dem gesamten Stadtgebiet und die Resonanz in Düsseldorf sind überwältigend und bestätigen uns in der Ausrichtung des Turniers. Düsseldorf mit vier Hockey-Vereinen ist einfach eine Hockey-Stadt und dieses Turnier ist ein wichtiges vereinsübergreifendes Puzzleteil, um diese erfolgreichste deutsche Mannschaftssportart weiter zu stärken und gleichzeitig in den Schulsport zu integrieren!“

Bei Sonnenschein lieferten sich die Kinder spannende und mitreißende Spiele. Geleitet wurden die 24 Parteien ausnahmslos durch ausgebildete Schiedsrichter aus der Jugendabteilung des DSD. Die Mannschaften spielten in zwei Gruppen, die jeweils beiden Gruppenbesten traten im Habfinale gegeneinander an. Hierbei konnte sich im Penalty-Schießen die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule knapp gegen den Titelverteidiger Hanna-Zürndorfer-Schule durchsetzen. Im zweiten Halbfinale musste sich die KGS Niederkassel der Gutenbergschule geschlagen geben. Auch das Finale war an Spannung kaum zu überbieten, erst im Penalty-Schießen konnte die Gutenbergschule aus Grafenberg den begehrten Wanderpokal, einen Riesen-Hockey-Schläger, gewinnen.

 

Weniger…

Der DSD bekommt den "WHV-Club-Award 2018" verliehen!

Der Club-Award ging an den DSD Düsseldorf, der mit seiner Knaben A-Mannschaft die Feldmeisterschaft und die Deutsche Hallenmeisterschaft 2017/18 gewonnen hatte und perfekter Gastgeber bei der DM-Zwischen- und Endrunde war.

Auf dem Verbandstag des WHV am 28. April 2018 in Duisburg-Wedau nahm Holger Muth, Trainer der Mannschaft, Urkunde und Pokal entgegen.


Erfolgreicher Feldsaisonauftakt der A-Mädchen

Die A-Mädchen haben das von Blau Weiss Köln am 14. und 15. April veranstaltete Turnier „Echte Fründe Cup 2018“ auf einem hervorragenden zweiten Platz abgeschlossen.

Mehr…

Bei dem gut besetzten und hervorragend organisierten Turnier setzten sich die Mädels in der Vorrunde - nach einer knappen Niederlage gegen den Ligarivalen Kahlenberger HTC - gegen BW Köln (4:0) und Bergisch Gladbach (2:0) souverän durch, und erreichten so das Halbfinale. Dort behielten die Mädels mit einer starken kämpferischen Leistung gegen DSC 99 die Oberhand und gewannen gegen den Lokalrivalen mit 2:0. Im Endspiel stand die Mannschaft erneut dem Team aus Kahlenberg gegenüber. In einer sehr ausgeglichenen Partie musste man erst kurz vor Ende einen Gegentreffer hinnehmen, so dass das Finale letztlich mit 1:0 für Kahlenberg endete.

Beim ersten Regionalligameisterschaftsspiel am kommenden Freitag in Kahlenberg hat die von Julian Knippschild trainierte Truppe Gelegenheit, sich zu revanchieren.

Insgesamt war die Mannschaft mit dem Abschneiden in Köln hochzufrieden, was letztlich auch mit einer kleinen Trophäe dokumentiert wurde. „Mer losse den Dom in Kölle“,  kam jedenfalls an diesem Wochenende nicht in Frage ;-)

 

Weniger…

Ehrung des Deutschen Meisters Knaben A im Rathaus

Mehr…

Felix Besen, Konrad Reents sowie Lukas Muth und Erfolgstrainer Holger Muth als Verteter der Knaben A des DSD  beim OB-Empfang für verdiente Sportler der Landeshauptstadt im Jahre 2017 !

Unsere Jungs sind tatsächlich der einzige deutsche Meister in einer wirklichen Teamsportart in Düsseldorf und somit quasi  "das Team des Jahres 2017 der Landeshauptstadt Düsseldorf".

 

Weniger…

Knaben C des DSD werden Vizemeister in Bezirksliga 1

Die C-Knaben des DSD schließen die Endrunde der Bezirksmeisterschaft in der Halle als Vize-Meister ab. Einen knapperen zweiten Platz hat es bestimmt noch nie gegeben.

Mehr…

Der DSD teilt sich zusammen mit dem Crefelder HTC die Punkte und das Torverhältnis. Die absolut geschossenen Tore machen den Unterschied und bedeuten damit einen tollen zweiten Platz zum Ende der Hallen-Saison.



Das knappe Ergebnis zeigt auch, welch tolle Leistung die Mannschaft unter Cheftrainer Daniele mit den Co-Trainern Philipp, Leo und Consti gebracht hat. In der Endrunde wurden Siege gegen den DHC, DSC und GHTC eingefahren. Die Jungs spielten Hockey auf einem tollen Niveau. Dabei war insbesondere die Defensive sicher. Die Abwehr um Oskar, Tristan und Levin war am Ende die Mannschaft, die die wenigsten Gegentore hinnehmen musste. Im Tor entschärfte Laurenz dazu noch ganz alleine viele Penalty Chancen der Gegner. Mittelfeld und Sturm wirbelten insbesondere als es wirklich um Alles ging. Tolle Spielzüge begeisterten die vielen Fans. In die Torschützen-Liste konnte sich der gesamte Sturm um Julius, Liam, Kaloyan, Mika und Luca einreihen. Hier war eine Mannschaft am Werk, die eingespielt und gut trainiert war.

Aus den Endrunden der 1. Bezirksliga ist der DSD ungeschlagen auf dem Feld und in der Halle hervorgegangen. Auch in der 2. Bezirksliga konnte sich eine weitere Mannschaft souverän für die Endrunde qualifizieren und belegte am Ende einen guten vierten Platz. Dabei sind alle Jungs zum Einsatz gekommen und haben als Mannschaft zum Erfolg beigetragen.

Die Jungs haben tolle Fortschritte gemacht und spielen einen sehr sauberen Ball. Die Anzahl der Fans nimmt von Spiel zu Spiel zu. Damit schließt der Jahrgang 2007/2008 ein erfolgreiches Jahr ab. Dieser Erfolg ist maßgeblich auf die Trainer zurückzuführen, die mit viel Einsatz und Leidenschaft das Spiel Woche um Woche verbessern.

 

Weniger…

Absoluter Wahnsinn!

Knaben A des DSD holen auch in der Halle den Deutschen Meistertitel

Mehr…

Gerade einmal vier Monate ist es her, dass die Knaben A des DSD-Düsseldorf Historisches vollbracht haben, und auf der eigenen Anlage den ersten deutschen Meistertitel in der Vereinsgeschichte des DSD geholt haben.

Offensichtlich sind sie dabei auf den Geschmack gekommen. Jedenfalls konnten sie am vergangenen Wochenende in Nürnberg bei der Finalrunde der Knaben A in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale auch den begehrten blauen Wimpel des Hallenmeisters in Empfang nehmen. Die jungen Düsseldorfer schafften somit das sensationelle Double und avancieren damit aktuell zum disziplinübergreifend erfolgreichsten Jugendteam der Landeshauptstadt.

Im Anschluss an das Turnier zeigte sich DSD-Trainer Holger Muth neben dem Titelgewinn insbesondere von der sportlich ausgesprochen fairen Atmosphäre begeistert. Das war ein großartiger Umgang aller Beteiligten miteinander, einfach vorbildlich. Das Kompliment wollte er gerade auch seinen Trainerkollegen aussprechen. Das Ausrichterteam rund um Barbara Schamberger vom NHTC hat ebenfalls einen hervorragenden Job gemacht und das, obwohl die Gastgeber aufgrund eines äußerst unglücklichen Scheiterns bei der süddeutschen Meisterschaft gar nicht dabei waren. Lediglich einen besseren Bodenbelag hätte die Veranstaltung verdient gehabt. Der ging eindeutig zu Lasten der spielerischen Qualität der Angriffsreihen, die in diesem Jahrgang eigentlich in hohem Maße vorhanden ist.

Aber nun erstmal der Reihe nach. Bereits Freitagmorgen reiste das Meisterteam von Trainer Holger Muth mit einigen Sorgen im Gepäck mit dem Bus an, um sich optimal auf das bevorstehende Ereignis vorbereiten zu können. Musste der Trainer bereits aus gesundheitlichen Gründen auf Stammspieler Konrad Reents verzichten, so griffen zudem mit Ben Marquardsen und Niclas Schickenberg zwei weitere Leistungsträger beim Abschlusstraining am Freitagabend nach 10-tägiger Krankheit erstmalig wieder zum Hallenhockeyschläger. In der Zeit davor erwischte es den Rest des Teams, so dass seit knapp vier Wochen kein reguläres Training mehr stattfinden konnte.

Bei aller spielerischen Qualität im Team war man also entsprechend zurückhaltend in den Erwartungen und es überwog die Freude, einfach nur unter den letzten Acht dabei sein zu dürfen.

Einen zweiten Dämpfer erhielten die DSD-Jungs dann beim Betreten der Halle. Der Hallenboden war extrem elastisch und die Bälle versprangen in einer Tour, quasi Gift für die Grafenberger, die sehr über die spielerische Linie ihr Spiel aufziehen.

Am Samstag ging es dann in die Gruppenphase gegen den Münchner SC, UHC Hamburg und den Club an der Alster. Zum Auftakt wartete mit dem Münchner SC direkt der vermeintlich härteste Widersacher. Immerhin waren die Bayern der Finalgegner der DSD er aus der Feldsaison. Der Auftakt in das Turnier gelang aber hervorragend und der Gegner wurde verdient mit 3:1 bezwungen. Es folgten zwei ebenfalls überlegen geführte Partien gegen den UHC (2:1) und den Club an der Alster (3:1), so dass der DSD mit drei Siegen aus drei Spielen als klarer Gruppensieger und spielstärkstes Team am Samstag in die Halbfinalbegegnungen einzog.

Dort wartete am frühen Sonntagmorgen der Berliner SC, der eigentlich in der Parallelgruppe den stärksten Eindruck hinterließ, aber dennoch nur den 2. Platz belegte. Lief es samstags noch ganz nach Plan des Trainerteams um Holger Muth, so wurde der Sonntag eine einzige nervliche Zerreißprobe  und war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Alfred Hitchcock hätte hier kein spannenderes Drehbuch schreiben können.

Im Halbfinale patzte die ansonsten unglaublich starke Abwehr um Torwart Constantin Könches erstmals doppelt, so dass der DSD trotz eigentlich sonst guter Leistung zur Pause mit 1:3 im Hintertreffen lag.

In einem wirklich hochklassigen Halbfinale behielten die Grafenberger jedoch die Nerven und schafften mit der Schlussecke durch Jan Liebau noch den Ausgleich. Der spontanen riesigen Freude folgte unmittelbar die Konzentration auf das direkt folgende Penaltyschießen, bei dem der DSD mit 2:1 die Oberhand behielt. Ganz bitter für die sympathischen Berliner Jungs, die erst lange geführt hatten, jedoch mit dem Schlusspfiff den Ausgleich hinnehmen mussten und dann im Shoot-Out das Nachsehen bekamen.

Auf Düsseldorfer Seite war dagegen die Freude riesig, konnte zu dem Zeitpunkt ja auch noch keiner ahnen, dass es im Finale noch dramatischer zugehen würde.

Hier traf man nicht ganz unerwartet auf den TSV Mannheim, der am Samstag in der Parallelgruppe ebenfalls mit drei Siegen aus drei Spielen aufwartete und im anderen Halbfinale mit 1:0 gegen UHC Hamburg die Oberhand behielt. Im Finale erwartete den DSD jedoch ein ganz anderes Spiel als im Halbfinale, da die Mannheimer Jungs insbesondere durch leidenschaftliches Defensivhockey zu überzeugen wussten.

Vom Anstoß an aber spielte der DSD äußerst souverän, erarbeitete sich sukzessive die Spielhoheit und erzielte folgerichtig auch durch eine von Ben Marquardsen verwandelte Strafecke die 1:0 Führung. In der zweiten Halbzeit kam Mannheim dann lediglich einmal gefährlich vor den Kasten der Düsseldorfer und erzielte dann prompt wiederum im Anschluss an eine Strafecke mit einer zugegebenermaßen schönen Eckenkombination den 1:1 Ausgleich. Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Spielende. Folglich mussten die DSD-Jungs in das zweite Penalty-Schießen des Tages gehen.

Die Schützen waren mit Kapitän Lukas Muth, Jan Liebau und Ben Marquardsen die gleichen wie im ersten Halbfinale und was die drei dann gemeinsam mit Keeper Könches im Anschluss aushalten mussten, war schon fast unmenschlich. Nach den jeweils ersten drei Schützen stand es erneut 2:2, so dass es danach im eins gegen eins weiterging, wobei immer wieder im Wechsel die gleichen drei Schützen antreten mussten. Die Nerven waren bei allen Beteiligten, Spielern, Trainern und Zuschauern, aber auch bei den zahlreichen Fans, die das Spiel per Livestream zuhause an den Bildschirmen verfolgten, zum Zerreißen gespannt.

Mit dem letzendlich 18. Penalty dann endlich die Erlösung. Jan Liebau tunnelte den Mannheimer Keeper und der nächste Titel war unter Dach und Fach!

Danach herrschte einfach nur noch grenzenloser Jubel über das kleine Wunder, gerade mit dem DSD - einem in der Phalanx der großen deutschen Hockeyclubs ja eher unbedeutendem Verein - das Double geschafft zu haben.

Fantastisch auch, wie die Jungs am späten Abend nach feuchtfröhlicher Busfahrt gegen 21.30 Uhr am Vereinsheim des DSD empfangen wurden. Mehrere 100 Fans bereiteten den Jungs mit mitgebrachten Fackeln einen triumphalen Empfang und trotz Schule am nächsten Morgen wurde noch bis nach Mitternacht gemeinsam gefeiert. Das hatte sich das Team um Ihren langjährigen Trainer Holger Muth auch mehr als verdient, denn sie haben sicherlich nicht nur Vereinsgeschichte geschrieben!

Der Kader:

TW Constantin Könches, ETW Clemens Schütte

Spieler: Max Bergs, Jan Liebau, Lukas Muth, Ben Marquardsen, Niclas Schickenberg, Carl Dohna, Konrad Reents, Tassilo Sura, Nino Menzel, Luis Harnier, Felix Besen, Pitt Hennze, Alexander Stroink, Matthias Janssen, Moritz Wlecke, Jakob Rodemerk, Marcel Sengbeil, Bjarne Lisson, Ole Grubert u. Gereon Heintges

Trainer:

Holger Muth, Christian Marquardsen, Daniele Cioli, Athletik Thomas Massing, Physio Alex Haseloff

 

Weniger…

DM - Hallenhockey Endrunde Knaben A

Die Knaben A des DSD haben sich als amtierender Deutscher Feldhockeymeister 2017 nun auch für die Deutsche Endrunde im Hallenhockey qualifiziert, die an diesem Wochenende in Nürnberg über die Bühne geht.

Mehr…

Gespielt wird in zwei 4er-Gruppen. Am Samstag laufen zunächst die Gruppenspiele. Dabei trifft der DSD wohl direkt zum Auftakt auf seinen härtesten Widersacher, den Münchner SC.

Das Team aus der bayerischen Hauptstadt war auch der Finalgegner im Endspiel um die deutsche Feldhockeymeisterschaft 2017. Die beiden anderen Gegner heissen UHC Hamburg und Club an der Alster.

In der Parallelgruppe kreuzen gleichzeitig die Teams vom Berliner SC, RW Köln, Mannheimer HC und TSV Mannheim die Schläger.

Der DSD muß am Samstag in seiner Gruppe mindestens den 2. Platz belegen, um in die Halbfinals am Sonntag morgen einziehen zu können. Die Mannschaft und Trainer Holger Muth freuen sich riesig auf dieses tolle Event, und wollen die Teilnahme an der Endrunde in erster Linie geniessen.

"Es handelt sich um ein Topteilnehmerfeld und sicherlich auch die derzeit acht stärksten Teams in Deutschland, von denen jedes Team in der Lage ist, den Titel des deutschen Meisters für sich zu proklamieren. Einen ausgemachten Favoriten gibt es, anders als in der Feldsaison, sicherlich nicht. Um dazu eine gehaltvolle Aussage zu treffen sind die Teams alle zu ausgeglichen besetzt und die Spielzeiten definitiv auch zu kurz."

Als stärkste Konkurrenten im Kampf um den Titel dürften aufgrund der Vorergebnisse wohl dennoch die Teams vom Mannheimer HC, dem Münchner und dem Berliner SC einzuschätzen sein. 

Die Grafenberger selbst sind einfach nur glücklich, dabei sein zu dürfen. Bei der Qualifikation zur Endrunde - der Westdeutschen Meisterschaft - fehlten Muth nämlich vor zwei Wochen wegen Krankheit die Hälfte der Mannschaft und dennoch musste sich das Team im Finale lediglich RW Köln mit 3:2 geschlagen geben. Der 2. Platz reichte jedoch für die Qualifikation und das war ausnahmsweise an diesem Wochenende das einzige Ziel.

Zwischenzeitlich hat sich zwar das Lazarett etwas gelichtet, auf Stammspieler Konrad Reents ( Grippe ) und Alexander Stroink ( Skifreizeit mit der Schule ) muß Muth aber in jedem Falle verzichten.

"Eine solche Seuche wie in den letzten Wochen habe ich in meiner über 30-jährigen Trainerlaufbahn definitiv noch nie erlebt. Seit knapp vier Wochen trainieren wir immer nur mit maximal halbem Kader. Das gesamte Team hat es grippetechnisch mindestens einmal erwischt, von einer optimalen Vorbereitung kann also folglich nicht die Rede sein. Aber wir versuchen einfach das beste draus zu machen und Spaß zu haben" so Muth weiter... 

Ausreichend Unterstützung werden die jungen Nachwuchssportler dabei wohl erhalten. Knapp 100 Fans treten die lange Reise nach Nürnberg in einem extra vom Verein gesponserten Fanbus oder privaten PKW´s an.

 

Weniger…

Tennis-Damenmannschaft feiert Aufstieg in die Bezirksliga

Die Damenschaft des DSD setzt sich in der kommenden Saison aus einigen U18- Spielerinnen, die noch ihr Abitur vor sich haben, Anfang Zwanzigjähren, die mitten im Studium stecken, sowie schon voll Berufstätigen, zusammen. Mit dieser weiten Altersspanne wollen wir an unsere Erfolge im letzten Jahr anknüpfen. Wir konnten den Aufstieg sowohl in der Hallenrunde als auch in der Sommersaison verzeichnen. Mit neuer Motivation und den neuen Spielerinnen möchten wir uns nun in der Bezirksliga beweisen. Wir freuen uns auf die anstehenden Spiele und werden alles geben, um den DSD gebührend zu vertreten.

Bericht: Jana Kumstel

 


Das Voting der WZ ist beendet und der Jury-Preis vergeben!

Mehr…

Liebe DSDer,

gestern Abend fand in der "Rheinterrasse" die feierliche Abschlusveranstaltung und Preisverleihung der WZ statt.

Beim diesjährigen Voting "TOP in Düsseldorf - wähle Deinen Lieblingsverein" belegte der DSD den 6. Platz und erhielt eine Urkunde. Vielen Dank an alle, die täglich mit abgestimmt haben - es waren diesmal mehr als bei den letzten Mal! Leider reichte es trotzdem nicht für eine Platzierung unter den ersten fünf Vereinen und dem damit verbundenen Erhalt eines Geldpreises. Doch mit unserem "zweiten Eisen im Feuer" gelang es uns zu punkten!

Der "Jury-Preis" der WZ wurde in diesem Jahr zum Thema "Vereinsarbeit in Kitas und Schulen" vergeben.. Hier konnte unser Beitrag,  verfasst von Talke Vygen (Jugendwartin Hockey) und Swen Poloczek (Mannschaftsbetreuer Hockey, Knaben C), die Jury überzeugen und wurde mit einem Scheck in Höhe von 1000.- € ausgezeichnet! Herzlichen Glückwunsch!

Danke nochmals an Euch alle, die die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb erst möglich machen!

Viele Grüße - Stephan, Antje & Claudia

Weniger…

Perfekter Start der DSD-Jugend in die Hallensaison


Historischer Erfolg !!!

DSD A-Knaben holen ersten Deutschen Meister-Titel in der Vereinsgeschichte...

Mehr…

Es ist vollbracht! Die A-Knaben des DSD Düsseldorf haben es tatsächlich geschafft, als erstes Team in der über 90-jährigen Vereinsgeschichte, den begehrten blauen Wimpel des Deutschen Meisters an die Altenbergstraße in Grafenberg zu holen!

In einem packenden und hochklassigen Finale vor knapp 1.000 begeistert mitgehenden Zuschauern bezwang der DSD die Gäste vom Münchner SC mit einem Tor von Jakob Rodemerk schließlich zwei Minuten vor Ende der Partie mit 2:1 Toren. Die beiden letzten Spielminuten spielten die Jungs von Trainer Holger Muth souverän herunter - mit dem Schlusspfiff brachen dann alle Dämme. Zahlreiche Zuschauer strömten unmittelbar im Anschluss auf den Platz und feierten die 13- und 14 jährigen Helden, die soeben Vereinsgeschichte geschrieben hatten. Es flossen jede Menge Freudentränen bei allen Beteiligten.

Aber der Reihe nach: der DSD Düsseldorf, vom Deutschen Hockeybund mit der Ausrichtung der Finalrunde bei den A-Knaben betraut, schaffte mit seinem hervorragend funktionierenden Organisationsteam schon im Vorfeld, die Voraussetzungen für ein rauschendes Hockeyfest.

Das ist es dann auch in der Tat auch geworden!

Dabei traf der DSD am Samstag zunächst im ersten Halbfinale auf den amtierenden Titelträger SC Frankfurt 80. Von Beginn an entwickelte sich eine temporeiche und hochklassige Partie, bei der der DSD jederzeit das Heft in der Hand hielt. Dem DSD gelang es sehr gut, sein Offensivspiel aufzuziehen. Auch ein Konter der Gäste in den ersten Minuten zum 0:1 steckte der DSD gut weg und kam in Folge vor der Halbzeit zu einer 3:2-Führung. In Durchgang zwei legten die Grafenberger dann noch zweimal nach, ehe Frankfurt 8 Minuten vor Ende der Begegnung den Anschlusstreffer zum 3:5 markieren konnte und damit auch gleichzeitig den Endstand herstellte. Somit stand der DSD als erster Finalteilnehmer fest. Im zweiten deutlich unspektakuläreren Halbfinale behielten dann die Gäste aus München mit 2:1 die Oberhand über Harvestehude.

Im Finale am Sonntag standen sich dann zwei Teams gegenüber, die sich bestens kannten und auch einige Freundschaften untereinander pflegen. Seit Jahren bestreitet der DSD nämlich seine Saisonvorbereitung im Frühjahr mit den Bayern. Taktische Überraschungen gab es folglich weder auf der einen noch auf der anderen Seite. Der DSD startete wie gewohnt extrem offensiv und setzte die Münchner insbesondere in der ersten Halbzeit massiv unter Druck. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Münchner, aber außer dem 1:0 durch Ben Marquardsen nach einer schönen Eckenvariante sprang nichts weiter Zählbares heraus. Lars Bockholt, der Torhüter der Münchner, hielt durch zahlreiche Glanzparaden sein Team quasi allein im Spiel.

Nach der Halbzeit fanden die Münchner dann etwas besser ins Spiel und es kam, wie es oft kommt, wenn man vorne seine Chancen nicht nutzt. Mit dem ersten Torschuss in Ausführung einer Strafecke glichen die Münchner zum völlig überraschenden 1:1 aus. Der Ausgleich zeigte Wirkung. Keine zwei Minuten später musste DSD-Keeper Clemens Schütte gleich zweimal vor den einschussbereiten Münchnern klären. Folgerichtig nahm DSD Trainer Holger Muth eine Auszeit für seine Jungs und fand offensichtlich die richtigen Worte, denn die Körpersprache danach war gleich wieder eine andere. So gelang es schließlich doch noch kurz vor Schluss, den verdienten Siegtreffer zu erzielen.

Trainer Holger Muth war im Anschluss einfach nur überglücklich und stolz auf seine Jungs: "Einfach überragend, was meine Jungs hier in den letzten Monaten einschließlich der Finalrunde geleistet haben. Chapeau! Wir hatten sehr viel Druck, immer wieder vor heimischem Publikum anzutreten. Das war Segen und Fluch zugleich. Auf der einen Seite die grandiose Unterstützung am Rand, auf der anderen Seite die Erwartungshaltung von allen Seiten. Es ist ja nicht so, das wir als klarer Außenseiter in die Saison gegangen sind, schließlich haben wir in den vergangenen Jahren in Westdeutschland in der Alterskonstellation jeden Titel geholt, den wir holen konnten. Aber in dem Alter diesen Druck so auszuhalten und immer wieder Topleistungen abzurufen, das ist schon krass!" sagt Muth mit Stolz.

Und das mehr als zurecht. Eigentlich ist es heute in der zumindest semiprofessionellen Hockeywelt gar nicht mehr möglich, als sogenannter kleinerer Verein bei der Vergabe um einen deutschen Meistertitel ernsthaft mitzuspielen.

Muth hat diesen Erfolg mit seinem Trainerteam um Daniele Cioli und Christian Marquardsen geschafft - und das als rein ehrenamtlicher Trainer. Das verdient höchsten Respekt. Und dass dieser Titel völlig verdient nach Düsseldorf zum "kleinen" DSD ging, steht auch völlig außer Frage. Schließlich haben die DSD-Jungs als einziges Jugendteam in Hockeydeutschland alle Ihre Pflichtspiele in diesem Jahr in der regulären Spielzeit gewonnen. Das muss man Ihnen auch erst einmal nachmachen!

Insofern wird im Umfeld des Vereins auch schon von einem goldenen Jahrgang gesprochen. Das Team stellt schon jetzt sechs westdeutsche Auswahlspieler - einige mit Aussichten zu noch Höherem - und wer weiß wo wir die Düsseldorfer in ein paar Jahren wiedersehen ?
Zuzutrauen ist Ihnen jedenfalls einiges!

Die Torschützen des DSD vom Wochenende:
Nino Menzel ( 2 ) Max Bergs, Lukas Muth, Tassilo Sura, Ben Marquardsen, Jakob Rodemerk

Weniger…

A-Knaben ziehen souverän in die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft ein

Mehr…

Geschafft ! Und wie....

Die A-Knaben des DSD Düsseldorf sind am vergangenen Wochenende Ihrer leichten Favoritenrolle gerecht geworden, und haben sich auf eigenem Platz in überlegener Manier für die deutsche Endrunde der letzten Vier qualifiziert, die zur riesigen Freude der Düsseldorfer am kommenden Wochenende ( 21./22.10. ) ebenfalls im DSD in Grafenberg ausgetragen wird.

Trainer Holger Muth und den zahlreichen Helfern im DSD fiel dabei ein Riesenstein vom Herzen, denn es bereitet natürlich viel mehr Spaß ein solches Mammut-Event vorzubereiten, wenn man selbst aktiv auf dem Platz dabei ist, anstatt am Rande zu stehen und zuschauen zu müssen.

"Was jetzt noch kommt ist Zubrot" zeigt sich Holger Muth noch immer ganz begeistert von der Leistung seines Teams am vergangenen Wochenende. So einen Druck haben sowohl seine Mannschaft als auch er selbst vorher noch nie verspürt und es ist sensationell, wie die Jungs damit umgegangen sind.

Am Samstag stand dabei zunächst das Halbfinale gegen den vermeintlich leichteren Gegner aus Nürnberg an. Aufgrund verspäteter Anreise der Gäste aus dem Frankenland - Ihr Flieger aus Nürnberg mit Air Berlin wurde kurzfristig gestrichen - verschob sich der Anpfiff direkt einmal um 30 Minuten, was natürlich nicht zum Abbau der Nervosität bei den Düsseldorfern beitrug.

Dementsprechend gehemmt gingen sie dann auch in die Partie. Die Nürnberger standen tief und setzten immer wieder geschickte Nadelstiche, so daß die Düsseldorfer trotz 80 % Spielanteile mit dem Pausenpfiff erst das 2 : 2 markieren konnten. In der zweiten Hälfte dann ein komplett anderes Bild. Die Grafenberger kamen wie verwandelt aus der Kabine und zogen endlich ihr gefürchtetes Pressing auf.

Die Blockade im Kopf war gelöst und und es fiel ein Tor nach dem anderen, so daß der DSD am Ende noch zu einem ungefährdeten 7 : 2 Sieg kam.

Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich dann später der Club an der Alster aus Hamburg gegen den Bremer HC durch und es kam am Sonntag zum von den meisten Zuschauern auch erwarteten Finale zwischen dem DSD und den Gästen aus Hamburg.

Präsentierten sich die Düsseldorfer am Tag zuvor zu Beginn noch nervös, so starteten sie dieses Mal ganz anders in die Partie. Von der ersten Minute an wirkte das gesamte Team hochkonzentriert und perfekt eingestellt, und als dann Kapitän Lukas Muth nach knapp 10 Minuten mit einem strammen Schuß vom Kreisrand die 1:0 Führung markierte, bestand kein Zweifel mehr, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen würde. Die Jungs von der Alster hatten an diesem Tage keine Antwort auf das präzise und druckvolle Tempohockey der DSD Jungs, und so ging es über einen 4 : 0 Halbzeitstand letztlich am Ende in ein in dieser Höhe niemals für möglich gehaltenes 9 : 0 über.  

"Das war natürlich heute ein absoluter Sahnetag von uns vor dieser grandiosen Kulisse, viel besser geht es kaum" resümierte Trainer Holger Muth unmittelbar nach dem Spiel sichtlich bewegt und stolz auf seine Jungs. " Das ist schon ein ganz besonderer Haufen, meine Jungs sind zu allem fähig" 

Ob es nun wirklich zum ganz großen Wurf reicht, wird man sehen müssen... Die Antwort bekommen alle Interessierten bereits am kommenden Wochenende (21./22.10.). Beim DSD freut man sich bereits riesig auf die Endrunde und man kann kaum erwarten, das es weiter geht. Die DSD'er treffen dabei auf ein illustres Teilnehmerfeld aus ganz Deutschland.

Im ersten Halbfinale geht es am Samstag für den DSD um 12:00 Uhr gegen den Titelverteidiger SC 80 Frankfurt. Im zweiten Halbfinale stehen sich dann der Harvestehuder THC aus Hamburg und der Münchner SC gegenüber. Beide Partien sind total offen, aber beim DSD hofft man natürlich, das der Nachwuchs beim großen Showdown am Sonntag im Finale um 13:00 Uhr dabei ist und vielleicht sogar erstmals in der Vereinsgeschichte den Titel des Deutschen Meisters an die Düssel holen kann.

Der DSD hat für die Zwischen- und Endrunde extra eine Zusatztribüne aufbauen lassen, die mehreren hundert Zuschauern Platz bietet. Also schauen Sie doch mal vorbei, sie werden Ihr kommen sicherlich nicht bereuen.  

Torschützen des DSD am vergangenen Wochenende:

Lukas Muth ( 4 ), Niclas Schickenberg, Max Bergs, Ben Marquardsen, Alexander Stroink ( je 2 ), Bjarne Lisson, Moritz Wlecke, Nino Menzel, Marcel Sengbeil

 

Weniger…

Ergebnisse der Klubmeisterschaften im Tennis

Kleinfeld Gruppe A
Kleinfeld Gruppe B


U10 (gemischt)

U12 - U14 (männlich)
U16 - U18 (männlich)

U12 - U14 (weiblich)
U14 - U16 (weiblich)

Marie Buddenberg
Enno Schmitt


Laurenz Ebel

John Kirchhoff
Malte Zentara

Franziska Kraft
Chiara Calicchia

       
   Herren Gero Kleinschmidt  
   Herren Hobby Peter Buning  
   Herren 50+ Ralf Göllner  
       
   Damen Chiara Calicchia  
   Damen Hobby Cornelia Wuppermann   
       
   Damen Doppel Alexia Nellen / Kate Hagedorn  
   Herren Doppel Kons Handschuhmacher / Gero Kleinschmidt  
   Mixed Jutta Nuxoll / Niklas Rittershaus  

Information zum Ostpark- und Crosslauf

Sehr geehrte Läufer,

der DSD wird den Ostparklauf und den Crosslauf bedauerlicherweise nicht mehr durchführen können, weil es der Leichtathletikabteilung des DSD leider an ausreichender Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer fehlt, um diese Läufe weiterhin in gewohnter Qualität auszurichten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


C-Knaben holen sich den Titel

Mit Siegen gegen DHC, GHTC, CHTC, DSC und ETG sichert sich der DSD den 1. Platz der Bezirksmeisterschaft. Ein toller Erfolg für das ganze Team, das sich mit Willen, Mannschaftsgeist und einem tollen Finalspiel diesen Titel erarbeitet hat.

Mehr…

Die C-Knaben des DSD gewinnen alle 5 Spiele der Endrunde und holen damit die Bezirksmeisterschaft in den DSD. 

Das Projekt Endrunde ging am Samstag, den 30.09.2017, in die zweite und entscheidende Runde. In den frühen Morgenstunden fanden sich alle C-Knaben des DSD auf unserem Platz ein, um noch letzte Spielzüge zu üben und um vor allen Dingen wach für das erste Spiel zu sein. 

Zwei Spiele standen auf der Anlage unserer Grafenberger Nachbarn vom DSC auf dem Plan: Gegen den GHTC aus Gladbach und den CHTC aus Krefeld. 

Das Wetter war eine Katastrophe. Es regnete aus Eimern. Das erste Spiel wurde dennoch angepfiffen. Der GHTC war ein starker Gegner und zur Pause stand es 0:0. Laurenz bewies sich wieder einmal als Penalty Killer und hielt den Kasten sauber. Im zweiten Durchgang  kam der DSD durch ein Tor von Tristan richtig ins Spiel. Jetzt lief es. Auch Liam und Julius konnten die Abwehr der Gladbacher überwinden. Am Ende hieß es 4:1 für den DSD. 

Das zweite Spiel wurde damit zum Endspiel um die Meisterschaft zwischen dem CHTC und dem DSD, dem auch ein unentschieden reichte. Der Regen nahm noch einmal zu. Das Spiel wurde mit Verzögerung angepfiffen. 

Der DSD konnte mit 1:0 in Führung gehen, sah sich danach jedoch einer starken Angriffswelle der Krefelder gegenüber. In der Abwehr fingen Levin, Oskar, Gustav und Tristan viele Bälle ab und leiteten Angriffe für den DSD ein. Zur Pause stand es 2:2. 

Die zweite Halbzeit zeigte, dass die beiden besten Teams um den Titel kämpften. Die Krefelder spielten clever und schossen früh eine Führung zum 4:2 heraus. Jetzt war Nervenstärke und unser Sturm gefragt. Luca, Levin, Kaloyan, Liam, Oskar und Julius erkämpften sich Torchancen. Doch der Anschlusstreffer zum 4:3 glückte erst 5 Minuten vor Schluss. Davon beflügelt begann die Schlussoffensive. Ein Schlenzer von Julius in die kurze Torwartecke brachte das 4:4 und mit dem Schlusspfiff konnte Levin das 5:4 für unsere Jungs erzielen. 

Die Trainer Daniele, Leo und Philipp freuten sich mit den jubelnden Jungs. Die zahlreichen Fans waren restlos begeistert. Auch durch die Unterstützung der übrigen C-Knaben an diesem Tag war der Erfolg möglich geworden.

 

Weniger…

Fulminanter Start der DSD C-Knaben in die Endrunde

Am vergangenen Samstag trafen sich die C-Knaben des DSD zum ersten Teil der Bezirksliga Endrunde auf dem Clubgelände des DHC. Insgesamt drei wichtige Partien standen auf dem Spielplan.

Mehr…

Im ersten Spiel ging es im Grafenberger Lokalderby gegen den DSC. In der Abwehr machten Levin, Gustav, Oskar und Liam die Reihen dicht. Im Sturm wirbelten Tristan, Levin, Kaloyan und Julius. Unsere Jungs kamen gut ins Spiel und führten schnell mit 2:0. Doch der DSC kämpfte sich zurück. Es wurde ein sehr spannendes Spiel, das am Ende mit 4:3 zu Gunsten des DSD entschieden wurde.

Getragen von diesem guten Start in den Turniertag folgte direkt im Anschluss das Spiel gegen den Ausrichter DHC, der nach dem bisherigen Saisonverlauf und auf eigener Anlage der klare Favorit war. Die Jungs legten los wie die Feuerwehr. Die Tormaschinerie kam ins Laufen. Zur Pause zeigte die Anzeige ein knappe Führung mit 2:1. Der DSD dominierte das Spiel. Unser Torwart Laurenz hielt noch einen Penalty in einer entscheidenden Phase des Spiels. Im Gegenzug konnte der Vorsprung auf 5:1 ausgebaut werden. Dabei blieb es bis zum Schluss. Der DHC war während der Saison scheinbar unbezwingbar. Doch am Samstag hat eine tolle Mannschaftsleistung den Unterschied gemacht. Die Jungs kämpften um jeden Ball und konnten mit schnellen Pässen aus der Abwehr hohen Druck auf das DHC Tor entwickeln. Die Trainer Philipp und Leo hatten die C-Knaben richtig ein- und aufgestellt.

Voller Euphorie gingen die Jungs in das letzte Spiel gegen die ETG Wuppertal. Hier war schon nach kurzer Zeit das Spiel gelaufen. Am Ende hieß es 11:1 für den DSD. In die Liste der Torschützen konnten sich alle Jungs an diesem Tag eintragen. Das unterstreicht das gute Zusammenspiel der Mannschaft von Cheftrainer Daniele, der im letzten Spiel wieder das Kommando übernommen hatte.

Die zahlreichen Fans und Unterstützer waren begeistert. Doch noch ist nichts gewonnen. In 2 Wochen kommt der zweite Teil mit schweren Spielen gegen die weiteren Favoriten GHTC und CHTC.

 

Weniger…

Geschafft !!! Unsere A-Knaben werden Westdeutscher Meister in der Regionalliga

Unsere A-Knaben haben am Sonntag 17.09.2017 in einem ganz starken Finale 3:0 gegen die A-Knaben von Uhlenhorst Mülheim die Westdeutsche Meisterschaft gewonnen....Glückwunsch !!!

Mehr…

Bei der anschließenden Siegerehrung durch unseren 1. Vorsitzenden Ulrich Koch wurden noch einmal alle teilnehmenden Mannschaften geehrt.

Den dritten Platz belegte die A-Knaben Mannschaft von Rot-Weiß Köln und den vierte Platz erreicht Schwarz-Weiß Köln.

Die ersten drei Mannschaften der Westdeutschen Endrunde sind nun direkt für die Zwischenrunde der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Der Viertplatzierte Schwarz-Weiß Köln kann sich noch über die Qualifikationsrunde dafür qualifizieren.

Als Westdeutscher Meister ist der DSD nun auch Ausrichter der Zwischenrunde A zur Deutschen Meisterschaft, die am 14.10. und 15.10.2017 auf unserer schönen Anlage in Grafenberg ausgespielt wird.

 

Weniger…

FINALE! Unsere A-Knaben sind im Endspiel um die Westdeutsche...

Unsere A-Knaben haben am heutigen Tag auf eigener Anlage mit einem souveränen Sieg (4:1) über Schwarz-Weiß-Köln das Finale der Westdeutschen Endrunde erreicht!

Mehr…

In der daran anschließenden Partie besiegte Uhlenhorst Mülheim in einem engen Spiel nach einem Endstand von 2:2 Rot-Weiß-Köln im Penalty-Schießen.

Sonntag 17.09.2017 (alle Spiele werden live auf Sportstadt.TV übertragen)
10:30 Uhr   Schwarz-Weiß Köln - Rot-Weiß Köln im Spiel um Platz 3
12:30 Uhr   DSD - Uhlenhorst Mülheim im Finale

Die A-Knaben freuen sich auf eure zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Weniger…

Der DSD bei der Talentiade 2017

An diesem Wochenende (9.9. und 10.9.2017) führte das Sportamt der Landeshauptstadt Düsseldorf zum nunmehr 15. Mal die "Talentiade" durch. Eingeladen waren 480 Kinder, die bei der Sichtung der Schüler der 2. Klassen als besonders sportlich talentiert aufgefallen waren.

Mehr…

Nachdem die Veranstaltung feierlich durch Oberbürgermeister Thomas Geisel in der Dieter-Forte-Gesamtschule eröffnet worden war, durften die aufgeregten Kids nun die endlich die 10 Sportarten, die an diesem Wochenende von den einzelnen Vereinen präsentiert wurden, ausprobieren.

Mit vor Ort war auch ein Trainerteam des DSD, das den jungen Sportlern geduldig und mit vielen interessanten Übungen die Sportart Hockey näherbrachte. Am Ende eines jeden Durchgangs waren alle Kinder sich einig: "Das hat Spaß gemacht!"

Ein herzliches Dankeschön an Moritz, Mossie, Peter, Chiara und Claudia für ihren unermüdlichen Einsatz an diesem Samstagmorgen!

Die Talentiade ist die erste Maßnahme der Talentsichtung. Zu dieser Talentsichtung werden die begabtesten Zweitklässler des "CHECK!"eingeladen. Die Talentiade ist ein Sportfest, bei dem die Kinder sportartspezifisch getestet werden. Die einzelnen Stationen der Talentiade werden durch die jeweiligen Sportarten durchgeführt. Folgende Sportarten sind dort vertreten: Tischtennis, Tennis, Hockey, Wasserball (Schwimmen), Leichtathletik, Taekwondo und Judo.

Die Kinder bekommen bei der Talentiade Empfehlungen für die Sportarten, in denen sie besonders gute Voraussetzungen haben. Die Folgemaßnahmen der Talentförderung liegen bei der ortsnahen Vereinsarbeit und sind von Sportart zu Sportart anders. In Sportarten, die sich flächendeckend über Düsseldorf verteilen, werden Kooperationen angestrebt. Die Kooperation wird von den Vereinen angegangen, die sich um die Grundlagenausbildung kümmern und zieht sich fort bis zu den Stützpunkten bzw. leistungsstarken Vereinen dieser Sportart.

 

Weniger…

Sportjugend Düsseldorf zeichnet Ehrenamtler aus!

1.500 Euro insgesamt gehen an die Jugendkassen von zehn Vereinen.

Mehr…

Symbolisch verneigte sich Dirk-Peter Sültenfuß tief. „Ihre Leistung für den Sport in Düsseldorf und besonders für den Jugendsport in der Sportstadt ist nicht hoch genug einzuschätzen. Ohne ihr unentgeltliches Engagement wäre die Sportstadt nicht das, was sie ist. Vor Ihnen ziehe ich und die gesamte Sportjugend Düsseldorf den Hut“, meinte Sültenfuß. Er ist nicht nur stellvertretender Vorsitzender des städtischen Sportausschusses, sondern auch Schatzmeister der Sportjugend im Stadtsportbund Düsseldorf. Da er in dieser Funktion bestens über die finanziellen Verhältnisse der Dachorganisation der Düsseldorfer Sportvereinsjugend informiert ist, konnten auch für die Jugendkasse der Vereine der Geehrten je 150 Euro gespendet werden.

Die Urkunden und eine kleine Ehrengabe an die ausgezeichneten Ehrenamtler wurden in einer kleinen Feierstunde im Sportwerk Düsseldorf von Sültenfuß, Agapi Tsouflidou, Berivan Öner (beide Sportjugendvorstand-Beisitzerin), und Marie Göttker (Jugendsprecherin) übergeben.Die jeweiligen Sportvereine hatten die Ehrung beim Vorstand der Sportjugend Düsseldorf beantragt. Eine Jury entschied, ob die Auszeichnung vergeben werden konnte. Zwölf Anträge gingen ein, zehn Ehrenamtler erhielten die Auszeichnung, so auch Holger Muth für seine hervorragend Jugendarbeit im Bereich Hockey im DSD.

Weniger…

Mehr…

Vom 6. August bis 13. August findet auf unserer Anlage wieder unser beliebtes DTB Turnier „DSD Senior Cup 2017“ statt.

In dieser Zeit wird die komplette Anlage zu weiten Teilen des Tages belegt sein. Spielmöglichkeiten bestehen in eingeschränktem Maße zur Mittagszeit und gegen Ende des Turniers.

Plätze werden generell dann vor Ort durch die Turnierleitung eingeteilt.

Alle DSD'er sind herzlich dazu eingeladen, den sicherlich hochklassigen Spielen beizuwohnen.

Eure Tennisabteilungsleitung

 

Weniger…

Vier DSD-Jungs am souveränen Sieg der „U14 des Westdeutschen. Hockeyverbands“ beteiligt

Am vergangenen Wochenende fand auf der Anlage des SC Frankfurt 80 das traditionelle „Jürgen-Papst-Turnier“, ein Vergleich der deutschen Landesverbände in der Altersklasse U14, statt.

Mehr…

Für das Team des WHV wurden gleich vier DSD-Jungs nominiert. Der DSD stellte damit erstmals seit vielen Jahren wieder Auswahlspieler und bei seinem ersten Auftritt direkt mal die stärkste Fraktion in Reihen der Westdeutschen. Letztlich ein Ergebnis der tollen Nachwuchsarbeit und eine wertvolle Honorierung der Anstrengungen der letzten Jahre!
 
War die Nominierung allein schon eine großartige Sache für den DSD und seine Nachwuchsspieler, so übertraf das Spielgeschehen vor Ort sogar noch die Erwartungen.

Der WHV gewann souverän mit 5 Siegen aus 5 Spielen den mächtigen Pokal und bewies eindrucksvoll seine spielerische Überlegenheit. Der Erfolg kam aber auch sicherlich dadurch zustande, dass hier eine Auswahlmannschaft auf dem Platz stand, die sich untereinander blendend verstanden hat.
 
In alle 5 Spielen standen die DSD-Jungs dabei in der Startaufstellung und gehörten ganz klar zu den Leistungsträgern im Team. Auch konnten sich alle in der Torschützenliste verewigen.
 
Die Ergebnisse im Einzelnen: 
 
WHV     -   Baden Württemberg     2 : 0
WHV     -   Rheinland Pfalz/Saar      7 : 1
WHV     -   Bayern                          2 : 1
WHV     -   Hessen                          3 : 1
WHV     -   Mitteldeutschland         8 : 0
 
Alle Spiele am Samstag fanden zudem unter der Beobachtung des Bundestrainers der U 16 statt. In den anschließenden Einzelgesprächen im Nachgang des Turniers wurde allen bestätigt, ein hervorragendes Turnier gespielt zu haben.
 
Kein Wunder, das alle Jungs die Anlage in Frankfurt am Sonntag zwar erschöpft, aber mit einem großen Strahlen im Gesicht verlassen haben. Drücken wir also den Jungs die Daumen, dass ihr Weg hier nicht zu Ende ist und sie auch in Zukunft im DSD-Trikot auf vereins-, sowie auf nationaler Ebene für Furore sorgen!
 
Für den DSD dabei: Jan Liebau, Ben Marquardsen, Lukas Muth und Niclas Schickenberg
 
Außerdem auf Abruf, aber leider nicht zum Einsatz gekommen: Max Bergs sowie Holger Muth als Betreuer des WHV-Teams.
 
Bericht und Fotos: Holger Muth.

 

Weniger…


Hockeyturniere in Bad Kreuznach – immer eine Reise wert!

55 Spielerinnen des DSD waren auch in diesem Jahr beim 43. Mädchen-Hockeyturnier dabei

Mehr…

Bereits am Mittwoch, den 24. Mai 2017 brach eine kleine Betreuerschar mit viel Equipment auf in Richtung Süden, um sich rechtzeitig einen der heißbegehrten Zeltplätze auf der malerisch gelegenen Hockeyanlage des „Vfl 1948 Bad Kreuznach“ im Salinental zu sichern.

Am Donnerstagvormittag - „Christi Himmerlfahrt“ – folgten dann die Hauptakteurinnen in einem Reisebus aus Düsseldorf. Bereits in der Mittagszeit standen für unsere fünf Mannschaften die ersten Begegnungen auf dem Spielplan, der sich bis in die Abendstunden erstreckte. Zwischendurch wurde die Zeltstadt komplettiert und ein sensationelles Buffet aus vielen, mitgebrachten Leckereien bereitgestellt, sodass es uns an nichts fehlte. Trotzdem blieb natürlich auch für die mitgereisten Väter genügend Zeit, den Vatertag gebührend zu begehen. Auch Freitag und Samstag verbrachten unsere Teams die Zeit weiter mit intensivem Hockeyspiel – wie immer mit viel Spaß auf und neben dem Platz. Mit kleinen Wettkämpfen nebenher und einer Nachtwanderung sorgten unsere Trainer für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Da es bei diesem schönen Turnier nicht um den Leistungsgedanken geht, sondern ausschließlich um Spaß an unseren geliebten Hockeysport, lautete das Motto auch in diesem Jahr wieder „Dabei sein ist alles“ - auch im nächsten Jahr gerne wieder!

Unser Dank gilt unseren Trainern und Mannschaftsbetreuern vor Ort, aber insbesondere auch den Ausrichtern dieses wunderbaren Turniers!

Bericht und Foto: Stephan Heublein

Weniger…

Schleifchenturnier 2017 am Pfingstmontag

Mehr…

Sommerwetter, Tennis, Spaß und leckeres Essen

Den Pfingstmontag haben die Hobbyspieler der Tennisabteilung für das Schleifchenturner genutzt.

11 Spieler fanden sich ein, um sich in vier Spieleinheiten in wechselnden Paarungen zu messen, bevor der Tag bei leckerem Essen von Due Fratelli seinen Ausklang fand. Alle hatten sehr viel Spaß.

Das machen wir wieder!

 

Weniger…


Das Tennis Klubturnier startet bereits am 1.6.2017

In diesem Jahr läuft das Klubturnier im DSD mal anders ab: 

Start ist bereits am 01.06.2017,
die Halbfinale und Finale finden am Wochenende 23./24.09.2017 statt.

Mehr…

Damit jeder mitmachen kann, werden dieses Jahr die Spiele nicht fix terminiert, sondern jede Runde ist in einem vorgegebenen Zeitraum zu spielen.
Die Schulferien sind ausgenommen.
 
                        Folgende Konkurrenzen stehen zur Auswahl: 
 
                        Damen / Damen Hobby
                        Herren / Herren Hobby / Herren 50+/ Herren 70+
                        Damen Doppel / Herren Doppel / Mixed
 
                        Gemischt U10
                        Mädchen U12-U14 / Mädchen U16-U18
                        Jungen U12-U14 / Jungen U16-U18
                        (Kleinfeld separat am Finalwochenende als Tagesturnier) 
 
Jetzt anmelden unter http://www.tvpro-online.de/turniere/item/22270-dsd-clubturnier-2017
Meldeschluss ist der 30.05.2017...Auf geht's!

 

Weniger…

TENNIS - NEWS

Mehr…

Weniger…

Werde Torpate in unseren Hockey Damen- und Herren-Teams

Hallo liebe Hockeyfreunde,

am Sonntag starten unsere Damen- und Herrenteams in die Rückrunde der Feldsaison.

Mehr…

Damit die Teams auch etwas in Ihre Mannschaftskassen bekommen und um dem ein oder anderen Spieler noch das letzte Stückchen Motivation zu geben, ein Tor zu schießen, werden wieder Torpaten gesucht. 
Das hierbei gesammelte Geld kommt den jeweiligen Mannschaftskassen zugute, aus denen beispielsweise Benzinkosten, Weihnachtsgeschenke für Trainer/Betreuer, Gastgeschenke oder auch mal einen Kasten Bier bezahlt werden.

Was bedeutet das?

Ein Torpate spendet beispielsweise für jeden Sieg oder jedes Tor der Mannschaft und/oder eines ausgewählten Spielers einen selbst bestimmten Betrag an die jeweilige Mannschaftskasse.

Das ist Dir zu langweilig?

Dann denk Dir einfach eine Special-Spende aus (z.B. Ich spende 20€ wenn die Mannschaft zu Null gewinnt; Ich spende bei jedem gehaltenen 7-Meter 5 Euro an die Mannschaftskasse oder Ich spende 10€ bei einem Tor in den ersten zehn Minuten). Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Sprecht die Teams einfach selbst an.

Ansprechpartner Damen => barth_katrin@gmx.net
Ansprechpartner Herren => benny.federlin@arcor.de

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und auf die kommenden Spiele mit Euch!

Eure Damen und Herren

Weniger…

Die Feldrückrunde für unsere Damen- und Herren Mannschaften beginnt an diesem Wochenende

Alle Mannschaften des Vereins haben sich nun seit einigen Monaten für die anstehende Feld-Rückrunde vorbereitet. Im Damen- sowie im Herrenbereich konnte man sich sogar über einige Neuzugänge freuen.

Mehr…

Bei den Herren wurde das Team um Spielertrainer Tobias Bergmann erweitert durch Philip Spönemann, Martin Kalda, Alan Butt und Stephan Drewitz.

Die Damen und Trainer Ulrich Bergmann freuen sich über die neue Torhüterin Vicky Tüllmann ebenso wie über Maxi Unzeitig, Nina Merten und Charlotte Veitner.

Die 1. Damen und 1. Herren haben in den letzten Wochen viele Trainingsspiele absolviert und viel Kraft getankt für den baldigen Auftakt. Dabei reisten beide Teams nach Hamburg, wo die Damen bei Klipper und die Herren in Heimfeld spielten und gleichzeitig ein Teamwochenende verbrachten.

Im Herrenbereich spielen neben den 1. Herren in der Regionalliga West (6. Platz / 5 Punkte) die 2. Herren in der 1. Verbandliga Gruppe C (7. Platz / 6 Punkte).

Bei den 1. Damen geht es in der Regionalliga West mit 10 Punkten auf Platz 4 weiter. Die 2. Damen befinden sich zur Zeit ebenfalls auf dem 4. Platz mit 10 Punkten.

Nun geht es am Sonntag, den 7. Mai wieder los:

10:00 Uhr                   2. Damen        bei Düsseldorfer HC 3

11:00 Uhr                   2. Herren        bei MSV Duisburg

12:00 Uhr                   1. Damen        bei Gladbacher HTC

18:00 Uhr                   1. Herren        bei Aachener HC

Alle Mannschaften freuen sich über eure Unterstützung oder auf kommende Hockey-Sonntage bei unseren neuen Clubwirten „Due Fratelli“.

Allen einen guten Start in die Saison und sportliche Grüße,

DSD - Presse / 02.05.2017

Weniger…

Erste Düsseldorfer Hockey-Grundschulmeisterschaft findet im DSD statt

Mehr…

Am Samstag den 29. April 2017 startete auf der Anlage des DSD an der Altenbergstraße das erste Hockeyturnier der Düsseldorfer Grundschulen. Auf dem Kunstrasenplatz spielten die von Lehrern und Eltern betreuten Grundschulmannschaften, die sowohl aus Hockeyneulingen als auch erfahrenen Hockeykindern verschiedener Vereine bestanden. Die insgesamt über 60 Kinder verteilten sich auf fünf Düsseldorfer Grundschulen, die lautstark von Eltern, Mitschülern und Freunden, aber auch der vertretenen Lehrerschaft angefeuert wurden. Eingebettet war das Schulturnier in einen "Tag der offenen Tür" im DSD, so dass auch für ein buntes Rahmenprogramm und für das leibliche Wohl bestens gesorgt war.

Bei Sonnenschein lieferten sich die Kinder spannende und mitreißende Spiele. Die Hockeyregeln wurden hierzu leicht entschärft, um eine Chancengleichheit zu sichern und das Verletzungsrisiko zu minimieren. Geleitet wurden die Partien ausnahmslos durch ausgebildete Schiedsrichter aus der Jugendabteilung des DSD.

Die Idee des Turniers beschreibt der Organisator des Turniers, Swen Poloczek, so: „Wir möchten die erfolgreichste olympische Mannschaftssportart in Deutschland in die Schulen bringen. Insbesondere in der Sportstadt Düsseldorf mit vier Hockey-Vereinen sollen alle Kinder die Möglichkeit erhalten, diesen vielseitigen Sport kennen zu lernen. In den nächsten Jahren sollen hierzu noch weitere Grundschulen hinzukommen. Die positive Resonanz bestätigt, dass es Zeit war, solch ein Turnier auch für die Grundschulen anzubieten.“

Die Ergebnisse des Turniers, das im Modus jeder gegen jeden ausgetragen wurde, bestätigen die Ausgeglichenheit der teilnehmenden Schulmannschaften. So gewann jede Schule mindestens ein Spiel, und selbst der Sieger gewann nicht mehr als zwei Spiele und musste gleichfalls eine Niederlage einstecken. Das Teilnehmerfeld bestand aus der Montessori-Grundschule am Farnweg, die ausschließlich mit Mädchen antrat, der Carl-Sonnenschein-Schule, der GGS Knittkuhl und der ungeschlagenen Gutenberg-Schule. Der Turniersieg ging hingegen ganz knapp an die Hanna-Zürndorfer-Schule. Mit dem Gewinn des Wanderpokals, ein von Sport-Thelen gestifteter Riesen-Hockey-Schläger, geht somit auch die Verpflichtung nach Gerresheim, diesen Titel im kommenden Jahr zu verteidigen. Alle Schüler/Innen bekamen darüber hinaus eine Urkunde als Erinnerung an diesen gelungenen Tag. Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder, die teilgenommen haben.

Das gesamte Turnier wurde neben der großartigen Bewirtung der Gäste durch die Eltern der DSD-Jugendmannschaften auch finanziell durch eine Spende der landeseigenen Förderbank NRW.BANK unterstützt. Herzlichen Dank an alle Unterstützer!

 

Weniger…

Unserer 1. Herren feiern den direkten Wiederaufstieg
in die 2. Bundesliga

Mehr…

Unsere 1. Hockeyherren feiern den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga!

Letzter Spieltag: Rot-Weiß Köln ll - DSD Düsseldorf 3:4 (1:3)


Der DSD feiert nach einem verdienten 4:3 Erfolg bei der Zweitvertretung von Rot-Weiss Köln den Aufstieg in die 2. Bundesliga West in der Halle!

Der DSD startete aus einer guten Defensive und konnte durch Konter in der ersten Halbzeit mit 3:1 in Front gehen. Der wiederholt bärenstarke Gunnar Sohlmann im Tor rettete immer wieder den DSD. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte der DSD vor allem seine Defensivqualitäten. Gegen Ende des Spiels fiel das erlösende 4:2, durch einen gut zu Ende gespielten Konter von Leon Züfle. Der kurz vor Ende gefallene Anschlusstreffer von Köln änderte nichts mehr am verdienten Erfolg des DSD.

"Ich bin wirklich stolz auf diese Mannschaft und den Erfolg. Das wir mit einem Sieg hier gegen einen starken Gegner aus eigener Kraft den Aufstieg zu schaffen ist ein ganz wichtiger Schritt in der Entwicklung dieser jungen Mannschaft," kommentierte Tobias Bergmann den Erfolg.

DANKE an alle Fans für die Unterstützung in dieser Saison!

Und auch nochmal Glückwünsche an die 1. Damen des DSD, die ihren Aufstieg in die 1. Regionalliga bereits vor drei Wochen feiern konnten!

Wir wünschen allen schöne Karnevalstage & Bis bald!

Eure 1. Herren

 

Weniger…

Mission Aufstieg unserer 1. Damen vorzeitig geglückt

Mehr…

Die Mission „Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse“ unserer 1. Hockeydamen ist vorzeitig geglückt!

Bereits am vergangenen Sonntag beim Spiel gegen Eintracht Dortmund konnte unser Team den Aufstieg in die „1. Regionalliga West der Damen“ perfekt machen! Mit einem 5:2-Sieg ließ es den direkten Konkurrenten tabellarisch mit 11 Punkten Differenz hinter sich. Das war eine tolle Hallensaison.

Herzlichen Glückwunsch!

Autor: Stephan Heublein

 

Weniger…

Tolle Nachwuchsarbeit trägt immer mehr Früchte !!!

Mehr…

Neben dem Aufstieg der 1. Damen-Mannschaft und dem schon fast perfekten Aufstieg unserer 1. Herren-Mannschaft konnten am vergangenen Wochenende auch tolle Erfolge im männlichen Nachwuchsbereich verzeichnet werden.

Sowohl unsere Knaben A als auch unsere Knaben B erreichten in der höchsten Spielklasse die "Westdeutsche Endrunde" der besten sechs Vereine im Land!

Konnte man bei den A-Knaben den Erfolg aufgrund der bereits gut gespielten Feldsaison fast erwarten, so ist der Einzug der Knaben B in die Runde der letzten sechs schon außergewöhnlich und Produkt der guten Trainingsarbeit von Trainer Daniele Cioli und seinem Team.
Im Feld noch in der Klassen tieferen Oberliga gestartet, wurde in der Halle ein Schritt nach oben mit der Meldung in der Regionalliga gewagt. Hier traf man dann auch noch unglücklicherweise in einer Gruppe auf den Westdeutschen Feldmeister Uhlenhorst Mülheim und die beiden Halbfinalisten RW Köln sowie den Crefelder HTC. Die jungen Recken konnten jedoch vom ersten Spieltag an auf Augenhöhe mit den arrivierten Teams mithalten und im Hinspiel sogar Uhlenhorst Mülheim mit 1:0 bezwingen. Den Einzug in die Endrunde machte das Team von Daniele schließlich am letzten Spieltag perfekt und die Jungs zogen letztendlich verdient als Gruppendritter in die Finalrunde ein. Ein sensationeller Erfolg und sicher ganz viel Ansporn für mehr!

Die Knaben A hatten bezüglich der Gruppenauslosung in etwa das gleiche Pech wie die Knaben B, traf man doch mit dem CHTC Krefeld (Westdeutscher Meister im Feld), Uhlenhorst Mülheim und dem Marienburger SC gleich auf vier der fünf Erstplatzierten Teams der Feldrunde. Das spielerisch sehr starke, aber eben auch aufgrund der vielen Spieler des jüngeren Jahrgangs im Team körperlich leicht unterlegenen Mannschaft von Trainer Holger Muth und seinem Trainerstab ließ jedoch vom ersten Spieltag an kaum etwas anbrennen und war bereits vor dem letzten Spieltag für die Endrunde qualifiziert. Aufgrund der einzigen Saisonniederlage am letzten Spieltag gegen Crefeld erreichten die Jungs die Endrunde schließlich als Gruppenzweiter knapp hinter Uhlenhorst Mülheim!

Ausblick:

Beide Teams freuen sich jetzt natürlich über zahlreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen bei den bevorstehenden Endrunden! Für alle kleinen und großen Hockeyfans im DSD wird das bestimmt ein Ausflug, der sich lohnt, da hier wirklich schon toller Sport geboten wird.

Die Knaben A beginnen am Samstag, den 11. Februar 2017 bei RW Köln ab 12.30 Uhr mit Ihren Spielen und hoffen, am Ende des Tages vielleicht den ganz großen Vogel abzuschießen! Denn wenn es ihnen gelingt, einen der beiden heiß begehrten ersten zwei Plätze zu belegen, dann sind sie  zur direkten Teilnahme an der deutschen Finalrunde am 4./5. März 2017 in Bad Kreuznach berechtigt.

Dort müssen sie in ihrer Endrunden-Gruppe mit RW Köln und SW Köln mindestens den 2. Platz belegen, um dann mit einem Sieg im anschließenden Halbfinale den Traum von der Deutschen Endrunde wahrmachen zu können. Ein mehr als schwieriges Unterfangen, das je eher gelingt, umso mehr das Team von unseren Fans lautstark unterstützt wird. Also macht euch bitte zahlreich auf den Weg in die verbotene Stadt !

Nicht ganz so weit reisen müßt ihr, wenn ihr eine Woche später der Endrunde der Knaben B beiwohnen möchtet. Die findet nämlich praktischer Weise am Sonntag, den 19. Februar 2017 ab 10.30 Uhr bei unserem Nachbarn DHC auf der anderen Rheinseite statt. Auch wenn das Erreichen der Endrunde an sich für die B-Knaben schon ein kaum zu toppender Erfolg ist, besteht durchaus die Aussicht auf mehr. In einer Gruppe mit Uhlenhorst Mülheim und RTHC Leverkusen ist zumindest der zweitgenannte Verein auf Augenhöhe und somit ein Erreichen des Halbfinales auch hier das erstrebte Ziel. Die B-Knaben freuen sich daher ebenso über möglichst lautstarke Unterstützung vom Spielfeldrand!!!

Bis bald in der Halle!

Mit sportlichen Grüßen - Holger Muth

 

Weniger…

Weibliche Jugend B des DSD gewinnt in München den Deutschen Jugendpokal 2016

Mehr…

Die weibliche Jugend B gewinnt in München den Deutschen Jugendpokal

Ein großer Erfolg für die weibliche Jugend B des DSD.

Durch den Gewinn der westdeutschen Oberligameisterschaft qualifizierte sich unsere weibliche Jugend B für den deutschen Jugendpokal, der in diesem Jahr am 08.10. und 09.10.2016 beim TSV Grünwald ausgetragen wurde.

Am ersten Tag der Finalrunde standen drei Gruppenspiele für unsere Mannschaft an. Im ersten Spiel gab es einen ungefährdeten 4:0 Sieg gegen TSG Kaiserslautern. Das zweite Gruppenspiel gegen TEC Darmstadt gestaltete sich da schon etwas schwerer. Der DSD ging zu beginn der 2. Halbzeit verdient 1:0 in Führung. Durch eine grüne Karte gegen den DSD kurz vor Schluss der Partie schaffte Darmstadt noch den Ausgleich zum 1:1 Endstand. Im letzten Gruppenspiel gewann der DSD gegen die Mädels von Wacker München mit 3:0, sicherte sich damit die Tabellenführung und qualifizierte sich damit für das Halbfinale am folgenden Tag.


Auch unsere Fan-Adler waren mit dabei

Am Finaltag musste unsere Mannschaft schon um 09:00 Uhr das erste Halbfinale gegen den Bayreuther TS bestreiten. Nach mühsamen Beginn setzten sich unsere Mädels am Ende mit 2:0 durch und erreichten das Finale gegen den Gastgeber TSV Grünwald.

Im Finale starteten unsere Mädels äußerst nervös in die Partie und gerieten stark unter Druck. in der 4. Minute gab es einen Pfostenschuss des TSV Grünwald. In der Folge beruhigte sich das Spiel etwas und der DSD wurde stärker. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang dem DSD dann endlich das 1:0. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Doch die Mädels des DSD behielten die Nerven und retteten das knappe 1:0 (am Ende dramatisch) bis zum Schlusspfiff.

Wir bedanken uns beim TSV Grünwald für die perfekte Organisation dieser Endrunde. Es hat allen Mitgereisten großen Spaß gemacht.

Desweiteren bedanken wir uns bei unseren Trainern Christopher Schlenker und Leon Züfle, die die Mädels am Samstag betreuten, sowie Holger Muth, der die Mädels in Halbfinale und Finale am Sonntag betreute.

Großen Dank auch an Volker Knippschild, der sehr viel Zeit in die kurzfristige Organisation dieser Fahrt gesteckt hat, und somit die Teilnahme an dieser Endrunde erst ermöglicht hat.

Autor: Stephan Heublein

 

Weniger…

B-Knaben werden unangefochten Oberligameister 2016

Mehr…

B-Knaben werden unangefochtener Oberligameister 2016

Schöner Erfolg für die B-Knaben-Mannschaft des DSD.

In der aus insgesamt 25 Mannschaften bestehenden Oberliga des Westdeutschen Hockeyverbandes setzten sich die Jungs der Jahrgänge 2004 und 2005  ungeschlagen durch und wurden souveräner Meister der Feldsaison 2016. Nach acht Vorrundenspielen ( 51: 15 Tore ) schlug man zunächst im Viertelfinale DHC 2 mit 4 : 2, um dann in der Endrunde  im Halbfinale den Gladbacher HTC mit 6 : 1 und im Finale ETUF Essen mit 8: 3 zu bezwingen. Eine überzeugende Leistung der ganzen Mannschaft.

Großer Dank an alle, die zu dem Erfolg beigetragen haben, insbesondere den Trainern Daniele Cioli und Lukas Mertgens, sowie Betreuerin Katrin Wiese und Verena Reisen, die das Team in der Endrunde coachte.

Nun gilt es, den Schwung in die  kommende Hallensaison mitzunehmen, um auch in der Regionalliga eine gute Figur abzugeben.

Autor: Frank Petersilie

Weniger…

Weibliche Jugend B wird hochverdient Westdeutscher Oberligameister 2016

Mehr…

Schöner Erfolg für die weibliche Jugend B des DSD.

In der aus insgesamt 13 Mannschaften bestehenden Oberliga des Westdeutschen Hockeyverbandes setzten sich unsere Mädels der Jahrgänge 2000/2001 in zwei engen Spielen durch und wurden am Ende hochverdient Meister der Feldsaison 2016.

Nach sechs Ligaspielen ( 33:4 Tore ) schlug man zunächst im Viertelfinale den Moerser TV mit 8:0, um dann in der Endrunde auf eigenem Platz  im Halbfinale die Mädels von Rot-Weiß Velbert knapp mit 2:1 und im Finale den Düsseldorfer SC mit 1:1 (1:0 im Penalty schießen) zu bezwingen. Es war eine überzeugende Leistung der ganzen Mannschaft.

Großer Dank auch an alle, die zu dem Erfolg beigetragen haben, insbesondere den Trainern Christopher Schlenker und Leon Züfle, sowie Betreuer Volker Knippschild.

Nun fährt die Mannschaft vom 7.10. bis 9.10.2016 nach München, um dort den Deutschen Jugendpokal zu gewinnen.

Autor : Stephan Heublein

Weniger…

Knaben A werden Dritter bei der Westdeutschen Meisterschaft in der Regionalliga

Mehr…

Großer Erfolg für die Knaben A des DSD.

In der aus insgesamt 10 Mannschaften bestehenden Regionalliga des Westdeutschen Hockeyverbandes wurden unsere Jungs der Jahrgänge 2002/2003 am Ende Dritter in der Regionalliga der Feldsaison 2016.

Nach neun Ligaspielen ( 49:20 Tore ) verlor man zunächst im Halbfinale äußerst dramatisch gegen Rot-Weiß Köln mit 7:8 (1:1) nach Penalty-Schießen, um dann im Spiel um Platz 3 die Jungs von HTC Uhlenhorst Mülheim mit 3:1 zu bezwingen. Es war eine überzeugende Leistung der ganzen Mannschaft.

Großer Dank auch an alle, die zu dem Saisonerfolg beigetragen haben, insbesondere den Trainern Holger Muth, Daniele Cioli, Christian Marquardsen und Fabian Scherniewski, sowie den Betreuerinnen Patrizia Benden-Krienelke und Annegret Janßen.

Nun fährt die Mannschaft vom 14.10. bis 16.10.2016 nach Mannheim zur Zwischenrunde um die Deutsche Meisterschaft. Viel Erfolg dabei !!!

Autor : Stephan Heublein

 

Weniger…

Männliche Jugend B verliert Finale knapp, qualifiziert sich aber für den Deutschen Jugendpokal

Mehr…

Schöner Erfolg für die männliche Jugend B des DSD.

In der aus insgesamt 21 Mannschaften bestehenden Oberliga des Westdeutschen Hockeyverbandes qualifizierten sich unsere Jungs der Jahrgänge 2000/2001 trotz der knappen Final-Niederlage für den Deutschen Jugendpokal in München.

Nach sechs Ligaspielen ( 46:9 Tore ) schlug man zunächst im Viertelfinale den THC Bergisch Gladbach äußerst knapp mit 6:3 (3:3) nach Penalty-Schießen, um dann in der Endrunde im Halbfinale die Jungs von SG Hiesf./Oberh. mit 3:0 zu bezwingen. Im Finale unterlag man dann dem DHC 2 ganz knapp mit 5:6 (2:2) nach Penalty-Schießen. Es war eine überzeugende Leistung der ganzen Mannschaft.

Großer Dank auch an alle, die zu dem Saisonerfolg beigetragen haben, insbesondere den Trainern Benny Federlin, Elmar Fischer und Tassilo Busch, sowie Betreuerin Judith Moritz.

Nun fährt die Mannschaft vom 7.10. bis 9.10.2016 nach München, um dort den Deutschen Jugendpokal zu gewinnen.

Autor : Stephan Heublein

 

Weniger…

ERGO Masters 2016
Alle Spiele im Rückblick

  <<< KLICK